Zusammenfassung von So überleben Sie disruptive Innovationen

HBM,

Zum Artikel

So überleben Sie disruptive Innovationen Zusammenfassung
Keine Panik bei Konkurrenzinnovationen. Auch hier gilt: erst mal tief durchatmen.

Bewertung

7 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

7 Innovationsgrad

7 Stil

Rezension

Manche Innovationen haben das Zeug, eine ganze Branche auf den Kopf zu stellen. Aber eben nur manche. Die Harvard-Experten Wessel und Christensen warnen vor voreiligen Panikreaktionen. In ihrem Artikel listen sie auf, welche Hürden Innovationen nehmen müssen, um wirklich als disruptiv zu gelten. Dass eine Analyse der Wettbewerbssituation notwendig ist und die Lösung eines Kundenproblems im Fokus steht, darf zwar angesichts von Phänomenen wie Apple, Napster und Amazon und nicht zuletzt dank Christensens früherer Veröffentlichungen als bekannt vorausgesetzt werden. getAbstract empfiehlt diesen Artikel dennoch allen Unternehmensstrategen.

Das lernen Sie

  • worauf disruptive Innovationen basieren
  • welche Fragen Sie zur Analyse des Wettbewerbs stellen sollten
 

Zusammenfassung

Disruptive Innovationen sind Innovationen, die etablierte Geschäftsmodelle vernichten können. Ein Beispiel ist die Digitalfotografie, die den Fotofilm ins Abseits gedrängt hat. Sie basieren auf einem Wettbewerbsvorteil, der auch dann noch vorliegt, wenn anspruchsvollere Kundensegmente bearbeitet werden...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Artikels in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Maxwell Wessel arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter, Clayton M. Christensen als Professor für Unternehmensführung an der Harvard Business School.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien