Zusammenfassung von Teure Lektionen

Was Sie von den schlimmsten Managementfehlern lernen können und wie Sie sie vermeiden

FinanzBuch, Mehr

Buch kaufen

Teure Lektionen Buchzusammenfassung
Eine misslungene Fusion kann Unsummen kosten. Nehmen Sie sich ein bisschen Zeit, um aus den sündhaft teuren Fehlern anderer zu lernen.

Bewertung

8 Gesamtbewertung

7 Umsetzbarkeit

7 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Kein Unternehmensführer ist unfehlbar. Zu erfahren, wo die Gründe für das Scheitern großer Projekte wie Fusionen oder Übernahmen lagen, kann die Sicht auf die Dinge verändern. Wer dieses Buch liest, muss schmerzhafte Erfahrungen nicht am eigenen Leib machen, sondern kann von denen anderer profitieren. So lassen sich eine Menge Stolperfallen umgehen. Das Buch nimmt im Wesentlichen auf Firmen in den USA Bezug, wobei einige – Motorola und Kodak sowie der deutsche Global Player Daimler – natürlich auch hiesigen Lesern ein Begriff sind. Neben den vielen detaillierten Beispielen geben die Autoren dem Leser jede Menge Fragen mit auf den Weg. Wer sich die stellt, bevor er eine Entscheidung fällt, führt seine Firma möglicherweise sicherer in die Zukunft als andere. getAbstract empfiehlt die Lektüre darum allen Managern, die richtungsweisende Beschlüsse fassen müssen.

Das lernen Sie

  • welche Fehler vielen großen Unternehmen das Genick gebrochen haben
  • wie Sie sicherstellen, dass Ihnen das nicht passiert
  • warum Kritiker für die Zukunft Ihrer Firma überlebensnotwendig sind
 

Zusammenfassung

Die Synergiefalle
Es gibt zweifellos Unternehmen, die nach einer Übernahme von Synergien profitieren: General Electric z. B. oder Cisco Systems. Aber generell sollte man die Erwartungen an eine Übernahme und erst recht an die Synergieeffekte nicht zu hoch schrauben. Das zeigt eine Umfrage...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Paul B. Carroll schrieb 17 Jahre lang für das Wall Street Journal und gründete 1997 das erste New-Economy-Magazin. Chunka Mui arbeitet in einer Unternehmensberatung.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien