Zusammenfassung von Gegen den Strom

Suchen Sie den Artikel?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 5 Minuten.

Gegen den Strom Zusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten

  • Umsetzbar
  • Inspirierend

Rezension

Querdenker sprudeln nur so vor Ideen. Wer wünscht sich das nicht für sein Unternehmen? Wirtschaftspsychologin Svenja Hofert macht Mut und zeigt in diesem Beitrag, was Querdenker ausmacht, wie sie denken und handeln und welche Übungen dabei helfen, genauso innovativ zu werden. Wer in kreativen Bereichen wie Werbung oder Softwareentwicklung arbeitet, findet hier gute Anregungen.

Über die Autorin

Svenja Hofert ist Wirtschaftspsychologin, Mitgeschäftsführerin der Hamburger Beratungsfirma Teamworks GTQ und hat bereits mehr als 30 Fachbücher über Karriere und Management geschrieben.

 

Zusammenfassung

Die besten Ideen stammen meist von neugierigen und experimentierfreudigen Querdenkern.

Der Druck auf viele Unternehmen, innovativ zu sein, wächst. Darum sind gute Ideen gefragt. Die besten kommen oft von Querdenkern.

Der typische Querdenker ist offen, neugierig und experimentiert gern. Er denkt außerhalb der gewohnten Bahnen und sieht damit mehr Möglichkeiten als andere Menschen. Er scheut sich nicht, anderen Meinungen zu widersprechen, und verfügt über ein großes Allgemein- sowie auch Fachwissen. Außerdem beschäftigt er sich eher mit der Zukunft und versteht den Status quo immer nur als vorläufig. 

Querdenker brechen Regeln, entwickeln selbst viele neue Ideen und arbeiten mit den Ideen anderer weiter.

Tatsächlich können Sie lernen, ein Querdenker zu...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Der Neugier auf der Spur
8
Recruiting braucht Flügel
8
Lean oder agil?
8
Wieso, weshalb, warum?
8
Fahrplan fürs Lebenslange Lernen
8
Teamwork lernen
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben