Zusammenfassung von Globale Marktstrategien

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Globale Marktstrategien Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten

  • Umsetzbar
  • Systematisch

Rezension

Der Blick über den Tellerrand ist für heutige Unternehmen ein Muss: Die Führungsriegen drängen auf Expansion. Es sollen neue Märkte erschlossen, neue Zielgruppen gewonnen und damit Verluste auf dem Heimmarkt wettgemacht werden. In diesem Praxishandbuch hat Michael Neubert, Experte für Internationalisierung, alle wichtigen Teilaspekte einer erfolgreichen globalen Strategie zusammengetragen. Dabei geht er auch ausführlich auf die interkulturellen Herausforderungen ein, die für viele Firmen Fallstricke sind. Neubert stellt einen selbst entwickelten Markterschließungsprozess vor, der durchaus überzeugt. Unnötig allerdings, dass die Methode nicht als Sammlung schlichter Tipps, sondern als eingetragene Marke mit dem eher peinlichen Namen „company2newmarket“ daherkommt und auch noch ständig beworben wird. Ansonsten handelt es sich aber um ein gelungenes Buch, das branchenübergreifend informiert. getAbstract empfiehlt es Auslandsmanagern ebenso wie expansionswilligen Unternehmern.

Über den Autor

Michael Neubert ist Geschäftsführer eines Schweizer Unternehmens. Zuvor war er mehr als zehn Jahre in sieben verschiedenen Ländern in unterschiedlichen Expansionsprojekten tätig, teils als Projektleiter, teils als Geschäftsführer. Er hat auch das Buch Internationale Markterschließung verfasst.

 

Zusammenfassung

Globales Wachstum zwingt zum Handeln

Brics-Staaten, Triade-Länder und neuerdings auch die Next Eleven: Weltweit nimmt die Zahl der Wachstumsmärkte zu. Unterstützt durch die Digitalisierung und getrieben von der unsteten Wirtschaftsentwicklung, ist heute nahezu jedes Unternehmen international aktiv und auf der Suche nach Expansionsmöglichkeiten. Doch langfristig gesehen sind Konzerne nur dann grenzüberschreitend erfolgreich, wenn sie eine durchdachte globale Marktstrategie haben. Damit minimieren sie Risiko und Ressourcenaufwand.

Die Schlüsselfigur jedes international expandierenden Unternehmens ist der Auslandsmanager (oft: „Leiter New Business Development“). Er vertritt die Interessen des Mutterkonzerns, muss aber ebenso in der Lage sein, die Belange der jeweiligen Landesvertretung zu verstehen. Er ist Mittler und Vermittler. Neben der Entwicklung und Bearbeitung bestehender Auslandsmärkte ist er vor allem für die weitere Expansion zuständig. So spielt er eine wichtige Rolle bei der strukturierten Vorbereitung der Internationalisierung. Diese gliedert sich in die vier Teiletappen:

  1. Unternehmensvision erarbeiten: Die Unternehmensvision dient...

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Internationale Markterschließung
7

Ähnliche Zusammenfassungen

Organisationskultur und Leadership
8
Internationale Personalarbeit in der Praxis
8
Digital-Business-Strategie für den Mittelstand
7
Kulturelle Vielfalt richtig managen
7
Die Culture Map
7
Moulüe – Supraplanung
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben