Zusammenfassung von Herausforderung 50 plus

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Herausforderung 50 plus Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

7

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Ein Buch wie eine Tsunamiwarnung. Eindringlich beschwören die Autoren die Auswirkungen der bevorstehenden „Alterswelle“, die auf Gesellschaft, Wirtschaft und Unternehmen zurollt. Da immer noch viele Firmen die Augen vor dieser demografischen Entwicklung verschließen, sehen die drei Wissenschaftler massiven Handlungsbedarf. Den Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet die „Aging Workforce“, das älter werdende Unternehmenspersonal, das es einerseits durch flexible und attraktive Work-Life-Balance-Angebote zu binden gilt und das andererseits durch Trainingsmaßnahmen fit, gesund und auf dem neuesten Wissensstand gehalten werden soll. Das Buch ist fundiert, gut gegliedert und praxisorientiert, es enthält diverse Instrumente und Strategien, die miteinander verzahnt werden können. getAbstract empfiehlt es Geschäftsführern und Personalchefs, die sich von der Alterswelle nicht überrollen lassen wollen. Im Gegenteil: Wer auf ihr surft, verschafft seinem Unternehmen klare Wettbewerbsvorteile.

Über die Autoren

Sven Voelpel ist Direktor der WISE (Wisdom – Innovation – Strategy – Energy) Research Group und Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Jacobs University Bremen. Marius Leibold ist Professor für Unternehmensstrategie an der Stellenbosch University, Südafrika, und an der Business School Netherlands. Er ist außerdem Unternehmensberater und Direktor der WISE Research Group. Jan-Dirk Früchtenicht ist freier Forschungsmitarbeiter der WISE Research Group in Bremen.

 

Zusammenfassung

Der demografische Wandel und die Unternehmen

Die steigende Lebenserwartung, sinkende Geburtenraten und der bevorstehende Eintritt der Babyboomer-Generation ins Rentenalter bringen die „Alterswelle“ hervor, eine Verschiebung in der Altersstruktur der Gesellschaft. Hinzu kommt, dass die mit Idealen von Freiheit und Selbstverwirklichung aufgewachsenen Babyboomer einen Wertewandel angestoßen haben: Von der Arbeit erwarten sie die Möglichkeit zur kreativen Selbstentfaltung und Selbstbestimmung. Als bevölkerungs- und vermögensstärkste Gruppe verfügen die Babyboomer über einen hohen politischen und wirtschaftlichen Einfluss.

Dieser Wandel bleibt nicht ohne Folgen für die Arbeitsverhältnisse. Das Durchschnittsalter der Berufstätigen steigt, die Erwerbsbevölkerung wird in Zukunft langsamer wachsen als bisher oder sogar abnehmen, und vor allem Menschen mit Schlüsselqualifikationen werden gesucht. Unternehmer werden ihre Angestellten zunehmend wie Kunden behandeln müssen. Die Mitarbeiter wünschen sich zeitlich und räumlich flexible Arbeitsverhältnisse, weil sie zum einen ihre persönlichen Interessen verfolgen wollen und zum anderen ihren familiären Pflichten nachgehen müssen, ...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Onboarding – Neue Mitarbeiter integrieren
6
Das talentierte Unternehmen
8
Talent Management erfolgreich implementieren
8
Die 3 Tugenden idealer Teamplayer
8
Revolution? Ja, bitte!
8
New Work: Knigge reloaded
6

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    R. L. vor 4 Jahren
    "Unternehmer werden ihre Angestellten zunehmend wie Kunden behandeln müssen." Der war gut! Ja, ich weiß, wie es gemeint ist. Aber was ich manchmal als Kunde erlebe, möchte ich nicht als Angestellter erleben. - Ansonsten: Wichtiges Thema, viele gute Ideen. Nur scheinen sich die Unternehmen auch fast 10 Jahre nach Erscheinen des Buches damit noch schwer zu tun.