Zusammenfassung von High-Performance-Teams

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

High-Performance-Teams Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Ein Buch für alle Teams, die sich hohe Ziele gesteckt haben – egal ob es darum geht, Fußballweltmeister zu werden oder die erfolgreichste Arbeitsgruppe eines Unternehmens zu führen. In High-Performance-Teams zeigen die Autoren die Schritte auf, die notwendig sind, um aus einer müden Truppe ein Hochleistungsteam zu machen. Aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Studien haben Jenewein und Heidbrink Erkenntnisse zusammengetragen, die für Hochleistungsteams in der Praxis tatsächlich relevant sind. Anhand von Beispielen aus Sport und Wirtschaft machen sie klar, dass sich Teamerfolge auf fünf Prinzipien zurückführen lassen, und sie sparen nicht mit konkreten Ratschlägen. getAbstract empfiehlt das Buch darum allen Teamleitern und Teammitgliedern, die vom „Dienst nach Vorschrift“ die Nase voll haben und endlich Höchstleistungen erbringen wollen.

Über die Autoren

Wolfgang Jenewein ist Managing Director des Executive-MBA-Programms an der Universität St. Gallen und Dozent für Leadership und Entrepreneurship an den Hochschulen St. Gallen, Innsbruck und Toronto. Marcus Heidbrink ist Geschäftsführer einer Kölner Beratungsfirma und unterstützt Unternehmen bei Fragen zu Führung, Personalauswahl und Potenzialanalyse. Der Arbeits- und Organisationspsychologe ist ebenfalls als Dozent an der Universität St. Gallen tätig.

 

Zusammenfassung

Das Team an der Spitze: Alinghi

Wenn sich eine Gruppe von Personen, jede einzelne davon ein Experte auf ihrem Gebiet, die Bezeichnung „High-Performance-Team“ verdient hat, dann ist es das Segelteam Alinghi. Der Schweizer Mannschaft gelang es im Jahr 2003 als erstem Team eines Landes ohne eigenen Hochseezugang, den prestigeträchtigen America’s Cup für sich zu entscheiden. Dabei wurde sie erst im Jahr 2000 gegründet. Alles begann mit dem Traum von Ernesto Bertarelli: Trotz seiner steilen Karriere in der Wirtschaft gab er nie den Wunsch auf, einmal am America’s Cup teilzunehmen. Er sammelte Informationen über die Voraussetzungen für die Teilnahme und hatte nach einem Gespräch mit dem dreimaligen deutschen Segel-Olympiasieger Jochen Schümann schließlich eine genaue To-do-Liste. Bertarelli und sein Manager Michel Bonnefous gewannen im Frühjahr 2000 die amtierenden Sieger des America’s Cup aus Neuseeland, Russell Coutts und Brad Butterworth, sowie Jochen Schümann für ihr Team. Und auch bei der weiteren Zusammenstellung der Mannschaft rekrutierten sie nur die Besten ihrer Zunft. Sie ließen sich von jedem Teammitglied weitere Kandidaten empfehlen und achteten darauf, dass sie auch...


Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Begeisterte Mitarbeiter
7
High-Performance-Organisationen
8

Ähnliche Zusammenfassungen

Teamkultur entwickeln
6
Führung und Zusammenarbeit in verteilten Teams
7
Powerteams ohne Grenzen
8
Agile Produktentwicklung
8
Die 5 Dysfunktionen eines Teams
8
Warum unsere Chefs plötzlich so nett zu uns sind
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    M. M. vor 2 Jahren
    "Teamerfolge beruhen in erster Linie auf den Menschen und ihrer Zusammenarbeit", das fast es ganz gut zusammen.