Zusammenfassung von IFRS für Versicherer

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

IFRS für Versicherer Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

Der Rechnungslegungsstandard IFRS (International Financial Reporting Standards) liegt mittlerweile schon in der vierten Version vor (IFRS 4) - das lässt auf Schwierigkeiten im Angleichungsprozess schließen. In der Tat gilt es, die diversen nationalen europäischen Standards unter einen Hut zu bringen. Derzeit spricht wenig dafür, dass die erstmals seit dem Geschäftsjahr 2005 vorgeschriebene Phase I ein rundes Produkt geworden ist. Zumal die IFRS Phase II für 2009 zwar avisiert, aber noch nicht abgesegnet ist. Zu viele Ungereimtheiten existieren noch, um wirklich von einer Vereinheitlichung der nationalen Standards auch nur ansatzweise sprechen zu können. Carsten Zielke gelingt es, die Grundzüge und Auswirkungen von IFRS auf die Geschäftspolitik der Versicherungen kompakt und zugleich nachvollziehbar darzustellen. Unterschiede zum deutschen HGB stehen dabei meist im Vordergrund. Da bei diesem fachspezifischen Thema sicherlich nicht mit Gelegenheitslesern zu rechnen ist, setzt der Autor einiges an Fachwissen voraus. Nichtsdestotrotz eine Empfehlung für alle Versicherungsmanager, die auf dem Laufenden bleiben wollen, meint getAbstract.com.

Über den Autor

Carsten Zielke leitet seit 1998 die Versicherungsaktienanalyse der WestLB in Düsseldorf. Er studierte Versicherungsökonomie an der Universität Göttingen sowie Betriebswirtschaft an der Dauphine-Universität in Paris. Zum Thema IFRS hat Zielke bereits zahlreiche Vorträge gehalten und Publikationen veröffentlicht.

 

Zusammenfassung

IFRS für Versicherer

Im Jahr 2005 tritt die erste von zwei Phasen der umfangreichsten und folgenschwersten Umstellung in der Versicherungswirtschaft seit dem Zweiten Weltkrieg in Kraft. Phase I der IFRS (International Financial Reporting Standards), also der neuen Rechnungslegungsvorschriften, findet erstmals für das Geschäftsjahr 2005 Anwendung, Phase II soll frühestens 2009 kommen. Vor allem diese zweite Phase ist es, die Versicherern Kopfzerbrechen bereiten könnte, da sie schwer wiegende Auswirkungen u. a. auf die Produktgestaltung haben wird. Vor allem Garantieprodukte der Lebensversicherer werden in den Fokus rücken und dürften einer gründlichen Überarbeitung unterzogen werden. Zunächst gilt IFRS Phase I nur für börsennotierte Gesellschaften, während über IFRS Phase II noch nicht einmal abschließend entschieden wurde. Sollte es verschiedenen europäischen Ländern gelingen, weiterhin politischen Druck auszuüben, könnte der anvisierte Termin 2009 auf der Kippe stehen.

Um die Auswirkungen der neuen Rechnungslegungsvorschriften auf die Versicherungsunternehmen zu erfassen, genügt ein Blick auf die Besonderheiten dieser Branche: Versicherer decken in der Regel Risiken...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

IFRS für Führungskräfte
7
Alt, arm und abgezockt
7
Risikomanagement in Versicherungsunternehmen
6
Achtung Anlegerfallen!
8
Wie lege ich 50 000 Euro optimal an?
9
Vom Manager zum Investor
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben