Zusammenfassung von Inside Apple

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Inside Apple Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Innovativ

Rezension

Bei Apple wurde und wird sehr vieles anders gemacht als in anderen Großunternehmen. Der charismatische Gründer Steve Jobs entwickelte die Firma innerhalb seines Arbeitslebens bis zu seinem frühen Tod von einem Start-up zum mittlerweile wertvollsten Unternehmen der Welt. Fortune-Autor Adam Lashinsky zeichnet diesen Weg mit viel Faktenwissen über das notorisch verschwiegene Unternehmen nach. Sein Buch ist thematisch klug nach Schwerpunktthemen aufgebaut. Es ist also weder eine chronologische Unternehmensbiografie noch eine Heiligenlegende über Jobs. Lashinsky bewahrt sich einen sachlich-kritischen Blick und schreibt verständlich und prägnant. getAbstract empfiehlt das Buch allen an Wirtschaftsthemen interessierten Lesern und insbesondere allen Managern und Unternehmern, die sich von Apples eigenwilligen Prinzipien dazu anregen lassen wollen, über die eigenen Führungsmethoden nachzudenken – auch wenn man sie sicher nicht einfach kopieren kann.

Über den Autor

Adam Lashinsky schreibt für das Magazin Fortune über das Silicon Valley und die Wall Street. Außerdem ist er Kommentator beim Fernsehkanal Fox News.

 

Zusammenfassung

Apples Spagat

Apple war einst ein Underdog der Computerbranche und kultiviert das Image der Einzigartigkeit bis heute. Als Gründer und maßgeblicher Führer seines Unternehmens tat Steve Jobs alles dafür, innerhalb der Firma das Start-up-Feeling wachzuhalten, auch als sie längst zu einem Global Player mit Zehntausenden von Mitarbeitern und entsprechend umfangreicher Organisation geworden war. Jobs sah sich in erster Linie als Unternehmer, in zweiter Linie vielleicht noch als Künstler. Auf seiner Sterbeurkunde steht als Berufsangabe ausdrücklich: Unternehmensgründer. Nur andere Gründer hielt er für ebenbürtig und stand ihnen gelegentlich mit Rat bei. Für konventionelle Wirtschafts- und Managementlehren und deren Vertreter hatte er nicht viel übrig. Jobs’ künstlerische Affinität galt hauptsächlich der Musik und dem Film und natürlich dem Design. Apples Chefdesigner Jonathan Ive war innerhalb der Firma sein engster Vertrauter.

Was Apple von anderen Unternehmen unterscheidet, sind im Wesentlichen die folgenden Aspekte:

  • Steve Jobs stand allein im Zentrum des Apple-Sonnensystems. Nur er entschied über die Qualität und Umsetzung von Ideen. Heute gilt dasselbe für...

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Ubermacht
8

Ähnliche Zusammenfassungen

The Four
8
The Innovators
9
Illuminate
7
Radikal digital
8
Reframe it!
8
Disruptive Thinking
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben