Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Isolieren Sie sich nicht

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Isolieren Sie sich nicht

Warum Topmanager weniger reden, sondern mehr Fragen stellen und zuhören sollten

Harvard Business Manager,

5 Minuten Lesezeit
5 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

Raus aus der Isolation – so hören Manager wieder das Gras wachsen.


Bewertung der Redaktion

8

Qualitäten

  • Umsetzbar
  • Praktische Beispiele

Rezension

Topmanager sind häufig von Informationen abgeschnitten, die sie eigentlich dringend brauchen, um Chancen und Möglichkeiten zu erkennen und rasche Entscheidungen zu treffen. Sie sind umgeben von Jasagern, ihre Machtposition schüchtert Mitarbeiter ein. Um wichtige Signale und Informationen dennoch zu erhalten, müssen sie Mittel finden, um die Mauer um sich herum einzureißen. Dieser Artikel schildert anschaulich und mit vielen Beispielen, was Topmanager tun können, um selbst schwache Signale zu empfangen und innovativ zu bleiben. getAbstract meint, dass Führungskräfte aller Ebenen von diesen Tipps profitieren können.

Zusammenfassung

Als Führungskraft geraten Sie leicht in eine Isolationsblase – je höher in der Hierarchie, desto eher. Ihre Machtposition wirkt wie eine Barriere zwischen Ihnen und Ihren Mitarbeitern. Belastende oder unangenehme Informationen werden von Ihnen ferngehalten und erreichen Sie erst viel zu spät, wenn das Problem größere Ausmaße angenommen hat. Wie können Sie Chancen und Bedrohungen dennoch frühzeitig erkennen, um das Ruder herumzureißen? Wie können Sie das unbekannte Unbekannte – von dem Sie nicht einmal wissen, dass Sie es nicht wissen – dennoch vor anderen wahrnehmen, um rechtzeitig zu reagieren? Wie...

Über den Autor

Hal Gregersen ist Executive Director des MIT Leadership Center und Dozent für Führung und Innovation an der MIT Sloan School of Management.


Kommentar abgeben