Zusammenfassung von Integriertes Beschaffungsmarketing

Der systematische Ansatz im Wertschöpfungsprozess

Vahlen, Mehr

Buch kaufen

Integriertes Beschaffungsmarketing Buchzusammenfassung
In der Beschaffung laufen so viele Prozesse zusammen, dass man leicht den Überblick verlieren kann. „Integration“ heißt das Zauberwort.

Bewertung

5 Gesamtbewertung

7 Umsetzbarkeit

3 Innovationsgrad

4 Stil

Rezension

Beschaffung ist nicht gleich Einkauf: Was früher gang und gäbe war, könnte einem Unternehmen heutzutage schnell das Genick brechen. Der Einkauf ist nur ein kleiner Teil im komplexen Gefüge der Beschaffung. Erst durch die enge Verzahnung mit anderen Feldern, wie Vertrieb oder Produktion, kann dieser Bereich seinen Wertschöpfungsauftrag erfüllen. Die Autoren zeigen mit diesem Buch, welche einzelnen Schritte zum integrierten Beschaffungsprozess gehören. Fortgeschrittene Leser können die eine oder andere Seite getrost überblättern, denn es werden nach Lehrbuchmanier auch die einfachsten und grundlegendsten Begriffe erläutert. Zudem ist fraglich, ob in der Praxis wirklich all diese Schritte durchgeführt werden müssen - die Lieferantenauswahl kann sich nämlich so über Monate hinziehen und das Unternehmen sitzt derweil auf dem Trockenen. getAbstract.com empfiehlt die Lektüre in erster Linie Studierenden der Betriebswirtschaftslehre und des Wirtschaftsingenieurwesens, aber auch Praktikern in Beschaffung, Einkauf und Vertrieb als gründlichen Überblick zum Thema.

Das lernen Sie

  • die einzelnen Phasen und Prozesse des Beschaffungsmarketings
 

Zusammenfassung

Organisation als Grundlage
Mit einer effizienten Beschaffung legt ein Unternehmen das Fundament für marktfähige Produkte und Leistungen. Die Effizienz wächst aber erst aus der Integration, aus dem gezielten Zusammenwirken aller Beteiligten und Abläufe. Die dafür notwendige Grundlage bildet...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Prof. Dr. Günter Hofbauer lehrt als Professor für Marketing und Technischen Vertrieb im Fachbereich Wirtschafts- und Allgemeinwissenschaften der Fachhochschule Ingolstadt. Davor arbeitete er in verschiedenen Führungspositionen eines internationalen Elektrokonzerns, war Produktmanager, Leiter eines Strategieprojektes, Marketingleiter einer Beteiligungsgesellschaft und Leiter internationaler Merger & Acquisitions-Projekte. Dr. Christian Bauer promovierte an der Wirtschaftsuniversität Wien. An der Curtin University of Technology in Perth/Australien forscht er im Bereich Electronic Commerce.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien