Zusammenfassung von Das Bluthochdruck-Buch

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Das Bluthochdruck-Buch Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung 

8 Gesamtbewertung

9 Umsetzbarkeit

6 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Eigentlich sollte im 21. Jahrhundert jedem gebildeten Menschen bewusst sein, dass ein normaler Blutdruck eine der wichtigsten Voraussetzungen für die körperliche Gesundheit ist. Dennoch weiß laut Statistik nur ein Viertel der Betroffenen in Deutschland von der eigenen Erkrankung und allein dort sterben jährlich etwa 300 000 Menschen an den Folgen von Bluthochdruck. Angesichts dieser alarmierenden Zahlen sind Bücher wie dieses dringend notwendig. Eberhard J. Wormer geht es nicht um Panikmache, sondern um Aufklärung. Er zeigt in seinem Ratgeber nicht nur auf, welche ärztlichen Therapien existieren, sondern beschreibt auch, wie jeder selbst durch veränderte Verhaltensweisen die eigene Gesundheit verbessern kann, ganz ohne Medikamente. Indem Wormer auf die große Bedeutung von Vitamin D verweist – eines seiner thematischen Steckenpferde –, könnte er in Fachkreisen anecken, denn die Bedeutung von Vitamin-D-Mangel für einen hohen Blutdruck ist medizinisch nicht unumstritten. Aber dieser Aspekt mindert kaum die Gesamtqualität des kurzen, sehr informativ und eindringlich geschriebenen Ratgebers. getAbstract empfiehlt das Buch allen, die sich gegen die Zivilisationskrankheit Bluthochdruck wappnen wollen.

Das lernen Sie

  • wie Bluthochdruck definiert und diagnostiziert wird,
  • mit welchen Maßnahmen Sie Ihren Blutdruck günstig beeinflussen können und
  • wie wichtig ein optimaler Vitamin-D-Status ist.
 

Über den Autor

Eberhard J. Wormer hat Geisteswissenschaften und Medizin studiert. Seit 1988 ist er als freier Journalist und Autor für Medizin- und Gesundheitsthemen tätig. 

 

Zusammenfassung

Das Herz-Kreislauf-System

Das menschliche Blut besteht aus dem flüssigen Blutplasma und den festen Blutkörperchen. Es ist vor allem für den Austausch der Atemgase verantwortlich und transportiert den Sauerstoff von den Lungen ins Gewebe. In diesem Zellstoffwechsel wird gleichzeitig das schädliche Kohlendioxid an das Blut abgegeben, von dort zur Lunge transportiert und dann ausgeatmet. Außerdem ist das Blut zuständig für die Versorgung aller Zellen mit Nährstoffen, Stoffwechselprodukten und Hormonen. Es schützt vor Infektionen, dient der Wundheilung und zusätzlich der Regulierung des Wasserhaushalts und der Körperwärme. Angetrieben wird der Bluttransport durch das Herz. Es pumpt in jeder Minute 5 bis 7 Liter Blut durch den Körper (bei Bedarf sogar bis zu 30 Liter) und funktioniert in der Regel ein Leben lang, ohne Unterbrechung. Die Herzmuskeln bilden zusammen ein Organ mit vier Kammern, deren rhythmische Druck- und Saugbewegungen den Blutkreislauf aufrechterhalten. Die Aorta ist das größte Blutgefäß im menschlichen Körper. Von dort verteilt sich das Blut in immer kleinere und feinere Gefäße, um anschließend wieder zu Herz und Lunge zurückzufließen. Somit bilden die Blutgefäße die Transportbahnen in unserem Körper. Für die Sauerstoffversorgung, also den Hintransport, sind die Arterien zuständig, der Rücktransport erfolgt über die Venen. Ein gesundes Herz-Kreislauf-System ist die Voraussetzung für eine optimale Versorgung aller Körperbereiche mit Blut.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien