Zusammenfassung von Diagnose Boreout

Warum Unterforderung im Job krank macht

Redline, Mehr

Buch kaufen

Diagnose Boreout Buchzusammenfassung
Bekämpfen Sie den Boreout, bevor Sie sich zu Tode langweilen!

Bewertung

8 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

10 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Jeder weiß, dass zu viel Stress krank macht; Burnout ist eine regelrechte Modekrankheit geworden. Weniger bekannt ist das Gegenteil: der Boreout. Dauerhaft unterforderte und gelangweilte Mitarbeiter entziehen sich der Arbeit, wo es nur geht, und können nicht einmal mehr ihre Freizeit richtig genießen. Symptome, Ursachen und Bekämpfung dieses Phänomens beschreiben die Autoren kurzweilig und sehr anschaulich. Fast jeder wird sich an der einen oder anderen Stelle schmunzelnd wiedererkennen, auch wenn man selbst (noch) nicht an einem Boreout leidet. Ein originelles Buch, das Betroffene und deren Angehörige, aber auch deren Vorgesetzte mit Gewinn lesen werden. Einziger Wermutstropfen sind die letztlich begrenzten Lösungsansätze: Wie findet man sich mit öden Tätigkeiten ab, die keiner machen will, die man aber aus irgendeinem Grund leider machen muss? getAbstract empfiehlt das Buch allen, die sich in ihrem Job fast zu Tode langweilen und wieder Spaß an der Arbeit haben möchten, sowie allen Führungskräften mit Personalverantwortung.

Das lernen Sie

  • welche Folgen Unterforderung im Job hat
  • welche Ursachen es dafür gibt
  • wie Sie das Problem lösen können
 

Zusammenfassung

Die große Langeweile
Der allseits bekannte Burnout hat einen kleinen Bruder, den Boreout. Das ist die absolute Langeweile am Arbeitsplatz, die auf Dauer regelrecht krank macht. Unauffällig und schleichend erobert der Boreout immer mehr Büros. Er besteht aus drei Elementen:
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Philippe Rothlin und Peter R. Werder sind als Unternehmensberater tätig. Rothlin war nach seinem Jura- und Betriebswirtschaftsstudium Projektleiter bei Banken. Werder hat Publizistik, Philosophie und Musikwissenschaften studiert und ist im Bereich Public Relations aktiv.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien