Zusammenfassung von Rausfliegen mit Erfolg

Wie Sie die Bedrohung Jobverlust managen

Linde, Mehr

Buch kaufen

Rausfliegen mit Erfolg Buchzusammenfassung
Jeder Manager fliegt irgendwann raus. Wer sich darauf vorbereitet, landet nicht auf dem Bauch.

Bewertung

7 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

7 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Manager leben gefährlich. Das weiß Andreas Nentwich aus eigener Erfahrung. Das ehemalige Geschäftsführungsmitglied eines internationalen Konzerns wurde von seinem Arbeitgeber von einem Tag auf den anderen auf die Straße gesetzt. In seinem Buch abstrahiert Nentwich allerdings von der persönlichen Situation des Scheiterns, um Noch-nicht-Gekündigten Tipps zu geben, wie mit dem drohenden Jobverlust umzugehen ist. Dabei geht es ihm sowohl darum, die psychisch bedrückende Situation des Rauswurfs zu meistern, als auch um die strategische Chance, einen Neuanfang zu wagen. Lobenswert, wie hier ein Tabuthema angepackt und mit vielen sinnvollen Ratschlägen verbunden wird. Zuweilen mangelt es dem Buch leider etwas an Struktur: Es hätten auch ein paar sarkastische Anekdoten weniger und dafür einige systematische Tipps mehr sein können. getAbstract empfiehlt das Buch allen Führungskräften, die am Tag ihrer Kündigung nicht mit leeren Händen dastehen wollen.

Das lernen Sie

  • welche Gründe zur Kündigung von Managern führen können
  • wie Kündigungen üblicherweise ablaufen
  • wie die zehn Gebote zur Vorbereitung auf den eigenen Rauswurf lauten
 

Zusammenfassung

Führungsetagen sind keine Kuschelnester
Trifft diese Situation auf Sie zu? Ihre Karriere verlief wie am Schnürchen, Sie sind ein Macher, der vor keiner noch so schwierigen Herausforderung zurückschreckt? Ihr Chef findet Sie super, Ihre Expertise wird im gesamten Unternehmen anerkannt, ...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Andreas Nentwich ist Berater beim Outplacement-Spezialisten DBM und geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens interim agents. Zuvor war er Mitglied der Geschäftsleitung eines internationalen Konzerns.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Enthalten im Wissenspaket

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien