Zusammenfassung von Selbstvermarktung freihändig

Schreiben fürs Reden – auch gegen den Strom

BusinessVillage, Mehr

Buch kaufen

Selbstvermarktung freihändig Buchzusammenfassung
Ihr Publikum schläft ein, wenn Sie das Wort ergreifen? Versuchen Sie es mit dieser Anleitung.

Bewertung

6 Gesamtbewertung

9 Umsetzbarkeit

4 Innovationsgrad

6 Stil

Rezension

Wer reden will, muss schreiben können: Das ist die Quintessenz von Jens Kegels seltsam betiteltem Rhetorikratgeber. Der Redenschreiber und Rhetorikcoach liefert selbst ein Beispiel dafür, dass ein guter Aufbau und Stilbrüche einen Text erst lesenswert bzw. hörenswert machen. Sein unterhaltsames Buch stellt gängige Erwartungen an Redner auf den Prüfstand, geizt nicht mit (teilweise etwas kruden) Sprachspielereien und verrät Tricks und Kniffe für Struktur, Wortwahl und Syntax einer Rede. Kegel untermauert seine Regeln mit kurzen Exkursen in die Psycholinguistik, erklärt, warum uns zu viele Zahlen in Vorträgen generell suspekt sind und warum wir schon beim ersten Satz einer Rede darüber entscheiden, ob wir zuhören werden oder doch lieber ein Nickerchen machen. An einigen Stellen dürfte das Buch etwas deutlicher zwischen handfesten Tipps und Hintergrundinfos unterscheiden, aber getAbstract ist sicher: Wer seine öffentlichen Auftritte perfektionieren will, wird den Ratgeber als Hilfe und Inspirationsquelle zu schätzen wissen.

Das lernen Sie

  • welche Regeln fürs Redenschreiben wichtig sind
  • wie Sie den Aufbau und das Gerüst Ihres Vortrags planen
  • wie Sie mit rhetorischen Mitteln Akzente setzen
 

Zusammenfassung

Reden ist nicht Schreiben
Die Topmanager der 500 größten deutschen Unternehmen müssen rund 60 Reden pro Jahr halten. Das sind 30 000 Chancen, die Zuhörer zu beeindrucken. Doch nicht nur CEOs, sondern Vertreter aller Hierarchieebenen reden gerne und viel – oder besser: halten Monologe. ...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Dr. Jens Kegel ist Ghostwriter, Texter und Autor und arbeitet als Redecoach und Berater für Unternehmenskommunikation. Er ist Mitgründer des Verbandes der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS), der Akademie Text und der Firma Brandmetoo.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien