Zusammenfassung von „Twitter ist die dicke Uhr der Neuzeit“

Interview mit Christoph Bornschein

HBM,

Zum Artikel

„Twitter ist die dicke Uhr der Neuzeit“ Zusammenfassung
Wer online verhandelt, muss mit gläsernen Menschen und neuen Tricks rechnen.

Bewertung

8 Gesamtbewertung

8 Umsetzbarkeit

9 Innovationsgrad

8 Stil

Rezension

Wenn Verhandlungen nicht mehr unter Menschen im gleichen Raum, sondern online und über beliebige Distanzen stattfinden, wandeln sich die Spielregeln. Christoph Bornschein, Experte für digitale Kommunikation, erklärt im Interview die wesentlichen Veränderungen und verrät einige Tricks, die Sie kennen sollten – sei es, um sich damit Vorteile zu verschaffen oder um vorbereitet zu sein, wenn andere sie anwenden. Der Artikel vermittelt Einblicke in eine neue Verhandlungskultur. getAbstract empfiehlt ihn allen, die beruflich via digitale Medien verhandeln müssen.

Das lernen Sie

  • was Onlineverhandlungen grundlegend von herkömmlichen Verhandlungen unterscheidet
  • was die neuen Statussymbole sind
  • welche neuen Tricks Sie kennen sollten
 

Zusammenfassung

Klassische Statussymbole verlieren im modernen Geschäftsleben an Bedeutung. Luxusuhr und Eckbüro nützen wenig, wenn der andere sie nicht sieht, weil man online kommuniziert. Doch es gibt neue Möglichkeiten, Eindruck zu schinden. Heute zählen oft Dinge wie der Expertenstatus in sozialen Netzwerken oder...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Artikels in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Christoph Bornschein hilft als Berater Unternehmen auf dem Sprung in die Digitalisierung. Helene Endres ist Redakteurin beim Harvard Business Manager.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Mehr in den Kategorien