Zusammenfassung von Catch 22

New York 1961
Diese Ausgabe: Fischer Tb, Mehr

Buch kaufen

Catch 22 Buchzusammenfassung
Vollkommen absurd und überzogen und trotzdem nah an der Wirklichkeit: Joseph Hellers berühmter Antikriegsroman.

Rezension

Die absurde Logik des Krieges

In der englischen Sprache hat der Titel von Joseph Hellers Erfolgsroman Eingang ins Wörterbuch gefunden: „Catch 22“ bezeichnet eine No-win-Situation, einen logischen Widerspruch, der verunmöglicht, dass man zum Ziel kommt, egal wie man eine Sache dreht und wendet. Ein solches Dilemma erlebt im Buch der US-Soldat Yossarián: Als Pilot im Zweiten Weltkrieg bangt er um sein Leben und will keine Einsätze mehr fliegen. Die Militärgesetze sehen vor, dass jeder Soldat, der verrückt geworden ist, aus der Armee entlassen wird. Nur wird Yossarián, als er sich als verrückt meldet, leider als völlig gesund eingestuft – denn was gibt es Normaleres, als vor dem Krieg flüchten zu wollen? Joseph Hellers Roman war mit seiner wenig heldenhaften Darstellung der amerikanischen Kriegseinsätze bei der Veröffentlichung 1961 sehr umstritten. Der Autor gab später zu, dass er sich beim Schreiben für den Krieg an sich gar nicht so sehr interessiert habe. Vielmehr sei es ihm um die bürokratischen Verstrickungen gegangen, die den ganzen Wahnsinn erst ermöglichen würden.

Zusammenfassung

Zur Erholung auf der Krankenstation
Captain Yossarián dient in der 256. Flugstaffel der US-amerikanischen Streitkräfte. Er ist in einem Camp auf der kleinen Mittelmeerinsel Pianosa stationiert, nahe der italienischen Küste. Da er sich den Gefahren des Zweiten Weltkriegs nicht...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Joseph Heller wird am 1. Mai 1923 als Sohn russischer Einwanderer in Brooklyn, New York, geboren. Er wächst in ärmsten Verhältnissen auf und macht bereits als Kind erste Schreibversuche. Nach Abschluss der Schule nimmt Heller ab 1941 diverse Gelegenheitsjobs an, er arbeitet etwa als Büroschreiber oder Botenjunge. Als 19-Jähriger meldet er sich zur Armee und wird nach Italien versetzt, wo er als Bombenschütze über 60 Einsätze leistet. Bei seiner Rückkehr in die USA sieht er im Krieg zunächst noch glorreiche Aspekte. Er heiratet Shirley Held, mit der er zwei Kinder hat, und studiert Englisch an der University of Southern California in Los Angeles. In der Zeitschrift The Atlantic wird 1948 eine erste Kurzgeschichte von ihm veröffentlicht. Heller unterrichtet vorübergehend als Lehrer an verschiedenen Hochschulen und ist ab 1953 als Texter für eine Werbeagentur in New York tätig. In seiner Freizeit beginnt er die Arbeit an seinem ersten Roman Catch 22. Die Abgabe des Manuskripts verzögert er immer wieder, sodass das Buch erst acht Jahre später veröffentlicht wird (1961) –mit großem Erfolg. Heller etabliert sich als wichtige literarische Stimme seiner Generation. Er schreibt Bühnenstücke, Filmdrehbücher und weitere Romane, die jedoch an den Erfolg seines Debüts nicht anknüpfen können. Ab 1981 leidet der Autor an einer schweren Nervenentzündung, die ihn vorübergehend lähmt. Er verliebt sich in seine Krankenschwester Valerie Humphries und lässt sich nach 35 Jahren Ehe scheiden, um neu heiraten zu können. Heller wird Ehrenprofessor an der Oxford University und ist mit Hollywoodstars wie Dustin Hoffman oder Mel Brooks sowie mit seinem Schriftstellerkollegen Kurt Vonnegut befreundet. Er stirbt am 12. Dezember 1999 an einem Herzinfarkt in seinem Haus auf Long Island.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Mehr in den Kategorien