Zusammenfassung von Entrepreneurship

Wie aus Ideen Unternehmen werden

C. H. Beck, Mehr

Buch kaufen

Entrepreneurship Buchzusammenfassung
Wirtschaftlicher Fortschritt kommt nicht von den Verwaltern der Teppichetagen, sondern von den kreativen Besessenen, die gesellschaftliche Trends und Kundenbedürfnisse richtig bedienen.

Bewertung

8 Gesamtbewertung

7 Umsetzbarkeit

8 Innovationsgrad

7 Stil

Rezension

Die anhaltend hohe Arbeitslosigkeit in Westeuropa hat in den letzten Jahren das Interesse an der Figur des Entrepreneurs wieder belebt. Das Buch mit seinen 18 Beiträgen aus Deutschland und den USA zieht einen weiten zeitlichen Bogen mit Beiträgen von Schumpeter und Drucker bis zu den neuen Forschungen von Timmons und Bygrave. In intellektuell anregender Weise werden Themen vom Ursprung neuer Arbeitsplätze über die Typologie des Entrepreneurs bis zu den Aktionsstufen zum eigenen Unternehmen behandelt. Den Schluss bilden Beiträge zur Entrepreneurship-Education. Das Buch ist kein Ratgeber für den aktionsbegierigen Neugründer, sondern ein sorgfältiger überblick über ein lange vernachlässigtes Thema. Es macht einen Teil des Reizes eines solchen Readers aus, dass keine Konsistenz der Argumente und des Stils erwartet werden kann. getAbstract empfiehlt das Werk allen, die Einfluss auf die Herausbildung von Entrepreneurship haben oder den eigenen Schritt zum Entrepreneur in einem grösseren Zusammenhang sehen wollen.

Das lernen Sie

  • die Eigenschaften und Fähigkeiten eines erfolgreichen kreativen Gründers
  • wichtige Aspekte nachhaltig erfolgreicher Unternehmensgründungen
 

Zusammenfassung

Wachstum der kleinen Spezialisten
Eine sorgfältige Analyse in Deutschland zeigt, dass das in der Presse mit Vorliebe gehandelte Bild des erfinderischen High-Tech-Pioniers mit explosivem Wachstum und Gang an die Börse die Wirklichkeit nur zu einem winzigen Teil zeigt. Die Zahl der Betriebe...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Günter Faltin ist Professor für Wirtschaftspädagogik an der FU Berlin. Sven Ripsas ist Geschäftsführer des Existenzgründer-Instituts Berlin. Jürgen Zimmer ist Professor für Interkulturelle Erziehung an der FU Berlin.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien