Zusammenfassung von Material Matters

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Material Matters Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

8 Gesamtbewertung

8 Wichtigkeit

9 Innovationsgrad

8 Stil


Rezension

Zur Lösung des globalen Müllproblems, das sich die Menschheit selbst aufgebürdet hat, schlagen die Autoren eine umfassendes System nachhaltiger Ressourcenbewirtschaftung vor, ähnlich dem Nachhaltigkeitsprinzip in der Forstwirtschaft. Sie verbinden dies mit einer „Allgemeinen Erklärung der Materialrechte“ analog zur Menschenrechtserklärung der UNO von 1948. Bis sie mit ihren Vorschlägen rausrücken, prangern sie in der ersten Hälfte des Buches ausführlich die gegenwärtige globale Ressourcenverschwendung an. In ihren Vorschlägen läuft alles darauf hinaus, dass es kein Materialeigentum mehr geben soll, sondern nur noch Nutzungsrechte, also die Abschaffung des Privateigentums an fast allem. Zweifellos eine brisante Forderung. Trotzdem handelt es sich um ein interessantes, diskussionswürdiges Modell der Ressourcenschonung, findet getAbstract

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • warum die lineare Wirtschaft kurzlebige Produkte hervorbringt und alles systematisch zu Müll wird,
  • warum auch Recycling keine Lösung ist und
  • wie ein alternatives Wirtschaftsmodell, das Müll grundsätzlich vermeidet, aussehen könnte.
 

Über die Autoren

Thomas Rau ist ein deutscher Architekt, der seit 1990 in den Niederlanden lebt und arbeitet. Der führende Vertreter nachhaltigen und energieproduzierenden Bauens war 2016 für den Fortune Circular Leadership Award des Weltwirtschaftsforums nominiert. Sabine Oberhuber ist Betriebswirtin und gründete zusammen mit Rau das Beratungsunternehmen Turntoo für nachhaltiges Wirtschaften in Amsterdam.

 

Zusammenfassung

Die organisierte Verschwendung

Von der technischen Seite her gesehen könnten Glühlampen beinahe ewig brennen. In der amerikanischen Stadt Livermore gibt es eine Birne, die seit 1901 brennt! Sie ist im Guinnessbuch der Rekorde verzeichnet und wird inzwischen ständig von einer Webcam beobachtet – die schon dreimal ausgewechselt werden musste.


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Um Müll zu vermeiden, müssen wir die Sparsamkeit wiederentdecken
Um Müll zu vermeiden, müssen wir die Sparsamkeit wiederentdecken
8
Cut!
Cut!
8
3D-Druck, Additive Fertigung und Rapid Manufacturing
3D-Druck, Additive Fertigung und Rapid Manufacturing
8
Wo die Maschinen wachsen
Wo die Maschinen wachsen
8
Energiewende
Energiewende
7
Verpackung ist Verführung
Verpackung ist Verführung
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben