Zusammenfassung von Mobile Strategy

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Mobile Strategy Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Innovativ

Rezension

Gibt es noch jemand, der an der Tragweite der mobilen Revolution zweifelt? Sicher nicht mehr nach der Lektüre dieses Buches. Marketingberater Mark Wächter zeigt Entwicklungen auf, die eben noch als „Zukunftstrends“ galten, heute aber bereits das Geschäft dominieren: IT-Riesen setzten auf „Mobile First“, der mobile Werbemarkt wächst und wächst auf Kosten aller anderen Bereiche, und Smartphone-Nutzer verbringen täglich mehrere Stunden vor einem Bildschirm, der vor kurzer Zeit noch als viel zu klein und damit als irrelevant galt. Leser erfahren, wo die Wurzeln dieser Bewegung liegen, welche Auswirkungen sie vor allem auf Marketing und Handel hat und wie bestehende Geschäftsmodelle herausgefordert werden. Wirklich hilfreiche Strategiehinweise für Unternehmen, wie sie der Titel erwarten lässt, findet man allerdings nur in einem kurzen Abschnitt. getAbstract empfiehlt das Buch vor allem Marketern, die auf der mobilen Welle reiten oder zumindest nicht von ihr weggespült werden wollen.

Über den Autor

Mark Wächter ist Marketing- und Kommunikationsexperte mit Schwerpunkt Mobile. Im Jahr 2005 gründete er das Beratungsunternehmen MWC.mobi, das seither mit Kunden in 30 Ländern an ihrer mobilen Strategie gearbeitet hat.

 

Zusammenfassung

Evolution der Ökosysteme

Der „Mobile Tsunami“ überflutet uns, aber er kam nicht von einem Tag auf den anderen. Um die Jahrhundertwende setzten sich Handys durch. Zusatzfunktionen wie SMS, Digitalkamera und Musikplayer machten die Geräte zu heiß begehrten Konsumgütern. Heute gibt es in Deutschland mehr Mobilfunkverträge als Einwohner und weltweit mehr SIM-Karten als Menschen.

In der zweiten Hälfte der Nullerjahre begann der Siegeszug der Smartphones mit ihren hochauflösenden Displays, Tastaturen, eigenen Betriebssystemen, mit Zugang zum Internet und mit Apps. Es war Apples iPhone, das 2007 den Smartphone-Markt befeuerte. Seine intuitive Bedienbarkeit mit Multi-Touch-Bildschirm hat Standards gesetzt, die alle Smartphones bis zum heutigen Tag prägen. Das eigentlich Besondere am Smartphone sind die zahlreichen Sensoren auf kleinstem Raum: von Helligkeits- und Beschleunigungssensor über GPS bis hin zum WLan. Nach einem Jahr öffnete Apple seine App-Welt für externe Entwickler – und schob den Tsunami damit weiter an. Apple wurde zum ersten Anbieter, der ein gesamtes sogenanntes Ökosystem bietet, also gemeinsam mit Wertschöpfungspartnern an einem idealen, umfassenden ...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mobile Payment
8
Reinventing Customer Engagement – Kundenbeziehungen neu erfinden
8
Digitales China
8
Jetzt pack doch mal das Handy weg!
9
Digital HR
7
Apps effektiv managen und vermarkten
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben