Zusammenfassung von Nanotechnologie - Aufbruch ins Reich der Zwerge

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Nanotechnologie - Aufbruch ins Reich der Zwerge Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Innovativ

Rezension

"Nanos" heißt Zwerg. Bei der Nanotechnologie geht es um Größenordnungen von einem Milliardstel Meter. Sie besitzt höchstes Innovationspotenzial und gilt als Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. Der entscheidende Sprung der Nanotechnologie - heraus aus den Laboratorien und hinein in die praktische Anwendung - scheint kurz bevorzustehen. Der Autor Klaus Jopp schafft es, den Leser mit seiner Begeisterung für den Nanokosmos anzustecken. Er trägt eine Fülle an Informationen zusammen und referiert u. a. über die nationalen und internationalen Vernetzungen zwischen Behörden, Forschungsinstituten und Unternehmen im Bereich der Nanotechnologie. Jopp beleuchtet das Thema von allen Seiten und versäumt es auch nicht, auf mögliche Gefahren und ethische Fragen hinzuweisen. Einzig die Tendenz zu Wiederholungen könnte einer strafferen Darstellung Platz machen. getAbstract.com empfiehlt dieses Buch allen Technologieinteressierten, die einen Blick in unsere nächste Zukunft werfen wollen.

Über den Autor

Klaus Jopp ist Dipl.-Chemiker und führt ein Redaktionsbüro für Wirtschaft, Wissenschaft und Technik. Er hat für renommierte Medien wie Die Zeit, Die Welt, Stern, Wirtschaftswoche oder Bild der Wissenschaft geschrieben. Für seine Veröffentlichungen erhielt er 1993 den Robert-Mayer-Preis der BDI-Gesellschaft für Energietechnik.

 

Zusammenfassung

Was ist Nanotechnologie?

Nanotechnologie ist der Oberbegriff für diverse Forschungsrichtungen, die im atomaren und molekularen Größenordnungsbereich operieren. Im Gegensatz zu traditionellen Technologien arbeitet die Nanotechnologie von unten nach oben, d. h. sie stellt ein Produkt nicht aus einem Rohmaterial her, sondern setzt es aus einzelnen Atomen wie aus Bausteinen zusammen. Dafür benötigt sie Werkzeuge, die ebenfalls im Nanobereich angesiedelt sind, sodass die Entwicklung von Nanoprodukten mit der Produktion entsprechender Werkzeuge Hand in Hand geht. Die Forschung in der Zwergenwelt ist nicht immer einfach. Im atomaren Bereich herrschen quantenphysikalische Gesetze: Teilchen verhalten sich hier nicht immer berechenbar, sondern sprunghaft.

Durch ihre Winzigkeit und universelle Einsetzbarkeit bieten die Nanomaterialien folgende Hauptvorteile: Sie reduzieren Volumen, Gewicht, Rohstoff- und Energieverbrauch sowie Herstellungszeit. Man kann gleichsam Materialien nach Wunsch entwickeln, wie z. B. eine Schicht, die härter als Eisen, aber zugleich dünner und leichter als eine Feder ist.

Anwendungsmöglichkeiten von Nanoprodukten

Man unterscheidet zwischen...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Sind wir noch zu retten?
9
Digitaler Wandel in Familienunternehmen
8
Fit für die Next Economy
8
Sichere Prognosen in unsicheren Zeiten
8
Zukunftsmedizin
9
Der Crash ist da
5

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben