Zusammenfassung von Die Krone der Wertschöpfung

Suchen Sie den Artikel?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 5 Minuten.

Die Krone der Wertschöpfung Zusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

6 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

4 Innovationsgrad

7 Stil

Rezension

Vor 20 Jahren wurde das Konzept des HR Business Partnering von Dave Ulrich vorgestellt. Aus diesem Anlass hat Christoph Stehr die unterschiedlichen Erfahrungen mehrerer Personalmanager mit diesem Konzept zusammengetragen und auch den Urheber in einem Interview um eine Bilanz gebeten. Fazit: Das Personalmanagement ist seither deutlich aufgewertet worden, hat aber oft noch immer nicht die Stellung, die ihm im Rahmen der Unternehmensstrategie gebührt. getAbstract empfiehlt diesen Artikel allen Personalverantwortlichen.

Das lernen Sie

  • welche Erfahrungen Unternehmen mit dem HR-Business-Partnering-Modell von Dave Ulrich gemacht haben und
  • woran die Verantwortlichen selbst noch arbeiten müssen.
 

Über den Autor

Christoph Stehr arbeitet als freier Journalist in Hilden.

 

Zusammenfassung

1997 stellte Dave Ulrich sein Konzept des Human Resource Business Partnering (HRBP) vor, das das Personalmanagement in Unternehmen von einer dienenden zu einer strategischen und wertschöpfenden Funktion aufwertete. Dieser Ansatz, mit seinen drei Säulen HR Business Partner, Center of Expertise und Shared Service Center, wurde seitdem mehrfach nachjustiert. Welche Bedeutung hat er heute? Die Bewertung fällt bei HR-Managern und Beratern keineswegs einhellig aus. So wird etwa die „Strukturverliebtheit“ des Konzepts kritisiert. HRBP gebe zwar Orientierung, dürfe aber an diesem Punkt nicht stehen bleiben und müsse aktuelle Entwicklungen wie Agilität und die Nutzung von Big Data in das Modell und die HR-Prozesse einbeziehen. Bei Volvo, wo das Modell 2013 eingeführt wurde, hat man festgestellt, dass es wichtig ist, die Tätigkeiten innerhalb der Bereiche sauber voneinander abzugrenzen und insbesondere die Schnittstellen zwischen HR Business Partner und HR Shared Service (mit seinen administrativen Aufgaben) professionell zu managen.

Lesen Sie die Kernaussagen dieses Artikels in 10 Minuten.

Für Sie

Finden Sie Ihr optimales Abo-Modell.

Für Ihr Unternehmen

Wir helfen Ihnen, eine lebendige Lernkultur aufzubauen.

 oder loggen Sie sich ein.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien