Zusammenfassung von Fit für den Betriebsrat

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Fit für den Betriebsrat Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

7 Gesamtbewertung

9 Umsetzbarkeit

5 Innovationsgrad

8 Stil


Rezension

Betriebsalltag zum Anfassen. Das verspricht Autor Andreas Nareuisch nicht nur, er setzt es auch um. Nach der Lektüre dieses Buches werden auch diejenigen, die einem Betriebsrat skeptisch gegenüberstehen, ihre Sichtweise vielleicht überdenken. Nareuisch behandelt das Thema der betrieblichen Mitbestimmung ohne ideologische Fesseln oder moralische Ansprüche. In einer lockeren, aber immer informativen Sprache beschreibt er detailliert die Verantwortung des Betriebsrats und die gesetzliche Grundlage der Zusammenarbeit zwischen Arbeitnehmervertretern und Arbeitgeber. Trotz der vielen Hinweise auf entscheidende Paragrafen steht immer die Relevanz für den betrieblichen Alltag im Vordergrund. Das unterstreicht Nareuisch, indem er eine Vielzahl aktueller Fälle schildert, mit denen er die Arbeit des Betriebsrats anschaulich illustriert. Betriebsräte profitieren von seinem Buch aber vor allem durch die umfangreichen Muster von Betriebsvereinbarungen, Wahlausschreibungen, speziellen Briefen usw. getAbstract empfiehlt das Buch allen Betriebsräten und personalverantwortlichen Managern in Deutschland, die einen umfassenden Einblick in die aktuellen Rechte und Pflichten der Arbeitnehmervertreter und der Arbeitgeberseite erlangen wollen.

Nach der Lektüre dieser Zusammenfassung wissen Sie:

  • warum Betriebsräte sich für Unternehmen auszahlen,
  • wie die Mitbestimmungsrechte in Deutschland gesetzlich geregelt sind und
  • wie der Betriebsrat seine alltägliche Arbeit organisieren sollte.
 

Über den Autor

Andreas Nareuisch verfügt über eigene Erfahrungen als Betriebsrat und Jugendvertreter in einem DAX-Unternehmen. Seit mehr als zehn Jahren berät und schult er Betriebs- und Personalräte.

 

Zusammenfassung

Gelebte Demokratie
Die Alltagsrealität sollte es längst widerlegt haben. Doch noch immer ist in vielen Unternehmen das Vorurteil weitverbreitet, dass Vertretungen der Mitarbeiter wie der Betriebsrat schädlich und wettbewerbsfeindlich seien. Dabei sind diese Gremien Ausdruck einer gelebten...

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Agiles Arbeiten im Unternehmen
Agiles Arbeiten im Unternehmen
7
Mitarbeiterbefragungen
Mitarbeiterbefragungen
6
Wem gehört die Zeit?
Wem gehört die Zeit?
7
Datenschutz im Betrieb
Datenschutz im Betrieb
8
Wie Unternehmen kündigen
Wie Unternehmen kündigen
7
Keine Angst vor der Betriebsrente
Keine Angst vor der Betriebsrente
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben