Zusammenfassung von Lernfähigkeit in Organisationen

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Lernfähigkeit in Organisationen Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

7 Gesamtbewertung

5 Umsetzbarkeit

7 Innovationsgrad

8 Stil

Rezension

Die Autoren dieses Buches erörtern den Ansatz, dass Unternehmen Institutionen sind, die sich anpassen, Ideen erzeugen und auf neue Informationen reagieren müssen, indem sie die Leser mit ausführlichen Beispielen aus der Geschäftswelt fesseln. Das Autorenteam befasst sich mit verschiedenen Lernstilen, wobei sich die Aussagen des Buches auf Untersuchungen und eine breit angelegte Unternehmensstudie stützen. Die Autoren gehen auf die verschiedenen Bausteine von Unternehmenslernprozessen ein, also die Fähigkeit von Unternehmen, Ideen zu erzeugen und umzusetzen. Obwohl das Buch auf wissenschaftlichen Untersuchungen basiert, ist es prägnant, leicht verständlich und unterhaltsam geschrieben und wirkt durch Fallstudien verschiedener Unternehmen sehr anschaulich. getAbstract.com empfiehlt dieses Buch Managern, Führungskräften und Unternehmenseigentümern, deren Unternehmen noch das eine oder andere lernen müssen.

Das lernen Sie

  • die drei Bausteine unternehmerischer Lernprozesse,
  • die vier Grundstile des Lernens,
  • Praktiken, welche die unternehmerische Veränderungsfähigkeit fördern, und
  • Maßnahmen zur Förderung des Ideenaustausches.
 

Über die Autoren

Arthur K. Yeung ist Executive Director der University of Michigan Business School, wo er lehrt und Forschung über Führungsstrategien und Unternehmensfähigkeiten multinationaler Konzerne in Asien betreibt. David O. Ulrich ist Professor an der School of Business der University of Michigan in Ann Arbor. Stephen W. Nason ist Assistant Professor am Department of Management of Organizations der Hong Kong University of Science and Technology. Mary Ann Von Glinow ist Professorin für Management und internationale Geschäfte am College of Business der Florida International University. Von 1994 bis 1995 war sie Präsidentin der Academy of Management.

 

Zusammenfassung

Lernen als Grundlage
Lernprozesse bezeichnen ganz einfach die Fähigkeit eines Unternehmens, Ideen zu erzeugen, die sich mit Hilfe bestimmter Management-Aktivitäten über viele unternehmensinterne Grenzen hinweg auswirken. Es reicht nicht aus, eine gute Idee zu haben. Die Idee muss verbreitet...

Lesen Sie die Kernaussagen dieses Buches in 10 Minuten.

Für Sie

Finden Sie Ihr optimales Abo-Modell.

Für Ihr Unternehmen

Wir helfen Ihnen, eine lebendige Lernkultur aufzubauen.

 oder loggen Sie sich ein.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien