Zusammenfassung von Talentmanagement im 21. Jahrhundert

HBM,

Zum Artikel

Talentmanagement im 21. Jahrhundert Zusammenfassung
Gefragt sind nicht Kompetenzen, sondern Potenzial.

Bewertung

8 Gesamtbewertung

8 Umsetzbarkeit

7 Innovationsgrad

8 Stil

Rezension

Wer heute noch Kompetenzen managt, hinkt seiner Zeit hinterher. Was zählt, ist nicht die aktuelle Leistung eines Mitarbeiters, sondern seine Fähigkeit – also sein Potenzial – sich in einem neuen Umfeld mit immer komplexeren Herausforderungen zurechtzufinden. Das behauptet der Personalberater Claudio Fernández-Aráoz. In diesem Artikel zeigt er, wie man solches Potenzial erkennt und potenzialstarke Mitarbeiter an sich bindet. Die Erkenntnisse sind nicht besonders überraschend, der geforderte Paradigmenwechsel aber einleuchtend. getAbstract empfiehlt den Artikel Führungskräften sowie Personalentscheidern und -entwicklern.

Das lernen Sie

  • warum Potenzial wichtiger ist als Kompetenzen
  • welche fünf Eigenschaften auf Potenzial schließen lassen
  • wie man diese Eigenschaften bei Bewerbern erkennt
 

Zusammenfassung

Warum kann sich der Bewerber, der keine Branchen- oder Funktionserfahrung hat, als besserer Mitarbeiter entpuppen als jener, der scheinbar alle Anforderungen erfüllt und alle notwendigen Qualifikationen mitbringt? Weil das Potenzial über Erfolg oder Misserfolg in einem neuen Job entscheidet, also die...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Artikels in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Claudio Fernández-Aráoz arbeitet als Senior Advisor beim Personalberatungsunternehmen Egon Zehnder. Er verfasste mehrere Bücher zum Thema Personalauswahl.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien