Zusammenfassung von Rohstoffe

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Rohstoffe Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

9

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

Wer interessiert sich schon für Rohstoffe als Geldanlage? Offensichtlich keiner, denn sonst müsste der Rohstoff-Guru Jim Rogers nicht über 50 Seiten seines Buches darauf verwenden, seinen Lesern gut zuzureden. Für Rogers führt in den nächsten 10-15 Jahren kein solides Investment an Rohstoffen vorbei, denn insbesondere der Asien-Boom beschert Kupfer, Stahl & Co. saftige Preisanstiege und macht sie zu einer verlockenden Anlagemöglichkeit. Roger gibt in seinem Buch viele hilfreiche Tipps, wie man mit Rohstoffen reich werden kann – oder zumindest sein Portfolio ins Gleichgewicht bringt. Basisinformationen zum Future-Handel stehen da an erster Stelle, aber darüber hinaus vermittelt der weit gereiste Trader auch Hintergrundwissen, beispielsweise zum Aufstieg Chinas zur Weltmacht und zum größten Rohstoffkonsumenten. Die wichtigsten Rohstoffe (Öl, Gold, Blei, Zucker, Kaffee) beleuchtet Rogers in separaten Kapiteln: ihre Geschichte, ihre weltweite Bedeutung, das Verhältnis von Angebot und Nachfrage und Zukunftstrends. Das Buch liest sich locker und leicht, sodass getAbstract es allen (künftigen) Rohstoffspekulanten ans Herz legt.

Über den Autor

Jim Rogers studierte in Yale und Oxford. Im Anschluss an sein Studium und an mehrere Stationen bei internationalen Konzernen gründete er zu Beginn der 70er Jahre zusammen mit George Soros den Quantum-Fonds, der in zehn Jahren mehr als 4000 % Gewinn machte. Rogers umrundete zweimal die Welt, einmal mit einem Motorrad und einmal mit einem Auto. Von diesen Reisen brachte er viele Erkenntnisse über die internationalen Rohstoffmärkte mit. 1998 gründete er seinen eigenen Rohstoff-Index.

 

Zusammenfassung

Das nächste große Ding: Rohstoffe

Ein Blick in einen gut sortierten Supermarkt reicht, um sich davon zu überzeugen, dass wir von Rohstoffen abhängig sind: Kakao, Kaffee, Öl, Mais, Baumwolle, Gummi, Zucker, Weizen und noch viele andere Güter und ihre Derivate tummeln sich in den Regalen. Rohstoffe sind lebenswichtig. Sie haben die Märkte schon bewegt, als die Begriffe „Silicon Valley“ und „NEMAX“ noch überhaupt nicht erfunden waren. Komischerweise will aber kaum jemand in Rohstoffe investieren. Sie werden systematisch ignoriert. Ein großer Fehler: Kein Aktiendepot ist wirklich ausgeglichen, wenn sich nicht ein paar Rohstoffe darin befinden. Schaut man in die Vergangenheit, dann haben sich Rohstoffe immer gut entwickelt, wenn Wertpapiere in den Keller gerutscht sind – und umgekehrt. Wer also das Risiko streuen will – und das sollte jeder Anleger tun –, ist mit einer Mischung aus Wertpapieren und Rohstoffen gut beraten.

Der Markt ist gewaltig: 2,2 Billionen Dollar werden jährlich an den internationalen Rohstoffbörsen gehandelt, das ist viel mehr als an allen Aktienbörsen der USA zusammen. Mit dem Hoch der Hightech-Aktien ging eine Baisse der Rohstoffmärkte einher. Doch...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Die Kunst, über Geld nachzudenken
9
Es waren einmal Banker
7
Wie lege ich 50 000 Euro optimal an?
9
Material Matters
8
Wie lege ich 5000 € optimal an?
8
Das Ende der Alchemie
9

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben