Zusammenfassung von Sie wissen alles

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Sie wissen alles Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

9

Qualitäten

  • Innovativ

Rezension

Yvonne Hofstetters Warnung vor aktuellen Entwicklungen, die man zusammenfassend als Big Data bezeichnet, kann man gar nicht ernst genug nehmen. Als Insiderin weiß sie genau, wovon sie spricht. Sie nähert sich dem Thema von der mathematisch-statistischen Seite. Der Versuch, den wissenschaftlichen und historischen Hintergrund herzuleiten und dabei einen flüssigen Text zu liefern, ist gelungen: Sie wissen alles, präsentiert als Gemisch aus harten Fakten, belletristischen Erzählsträngen, Statistiklektionen und philosophischen Exkursen, liest sich trotz des sperrigen Themas überraschend leicht. getAbstract empfiehlt das Buch als Ergänzung zu Frank Schirrmachers Ego allen, die wissen wollen, was in einer von Datenkraken beherrschten Welt auf sie zukommt.

Über die Autorin

Yvonne Hofstetter ist studierte Juristin und leitet das deutsche Unternehmen Teramark Technologies, das sich mit der Fusion und Analyse großer Datenmengen beschäftigt.

 

Zusammenfassung

Tödliche Datenpannen

Am 3. Juli 1988 schoss die USS Vincennes, ein hoch spezialisierter Hightech-Kreuzer, während eines Einsatzes im Persischen Golf eine zivile Passagiermaschine vom Himmel. 290 Menschen, darunter 66 Kinder, starben. Der Software, die den Airbus fälschlich als Kampfjet identifiziert hatte, konnte man keinen Vorwurf machen. Fehlerhafte Informationen hatten zu den für die Software richtigen Schlüssen geführt. Fehlerquellen wie diese gibt es viele: Verfahren, die falsche Ausgangsdaten erzeugen; Quellen, die unrichtige, veraltete oder unvollständige Daten enthalten; oder fehlerhafte Algorithmen. Letztere etwa waren mitverantwortlich für die jüngste Bankenkrise.

Seit einem Zwischenfall im September 2013 weiß man: Über dem Mittelmeer fliegen britische Awacs-Flugzeuge herum, auch bekannt als „fliegende Augen“. Auch unbemannte Aufklärungsdrohnen sind dort unterwegs. Das deutsche Rüstungsprojekt Euro Hawk wurde im Mai 2013 beendet, mit einer lächerlichen Begründung: Die Drohne habe keine zivile Flugzulassung bekommen, weil ihr ein Kollisionsschutz fehle. Bald darauf wurde Europa vom Ukrainekonflikt völlig überrascht. Die USA dagegen hatten inzwischen Global...


Mehr zum Thema

Von der gleichen Autorin

Der unsichtbare Krieg
9
Wird die Demokratie Big Data und künstliche Intelligenz überleben?
9
Das Ende der Demokratie
9

Ähnliche Zusammenfassungen

Handbuch Data Science
8
Strategische Unternehmensführung mit Advanced Analytics
6
Die Bit-Revolution
9
Künstliche Intelligenz
7
Business Analytics
8
Data Science für Unternehmen
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    L. N. vor 2 Jahren
    Sehr gut.
  • Avatar
    R. F. vor 5 Jahren
    Mercí