Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Spitzenjobs!

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Spitzenjobs!

Seit das Fachpersonal knapp wird, versuchen Unternehmen freie Stellen wie Produkte unter die Leute zu bringen. Wie funktioniert das?

Brand eins,

5 Minuten Lesezeit
3 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

So punkten Sie im Rennen um Fachkräfte.


Bewertung der Redaktion

8

Qualitäten

  • Umsetzbar
  • Überblick
  • Praktische Beispiele

Rezension

Der Fachkräftemangel zwingt Unternehmen zum Kampf um Talente. Einfach Jobs anbieten genügt nicht mehr – Unternehmen müssen als Arbeitgeber attraktiv sein. Sie müssen gute Arbeitsbedingungen anbieten, Quellen der Unzufriedenheit abstellen und fähige Führungskräfte einsetzen. Ergänzend empfiehlt die Autorin, Jobs ähnlich wie Produkte zu vermarkten und dafür auch eher ungewöhnliche Wege zu gehen. Allerdings müssen Unternehmen ihre Versprechen dann auch halten, sonst sind die neuen Mitarbeiter gleich wieder weg – und der Ruf ist ruiniert.

Zusammenfassung

Unternehmen müssen eine gute Employee Experience bieten, um für Bewerber attraktiv zu sein.

Der Arbeitsmarkt befindet sich im größten Umbruch der Geschichte. Eine Studie von 2017 besagt, dass Digitalisierung und Automatisierung bis 2030 fast 14 Prozent der Erwerbstätigen weltweit zum Berufs- oder gar Branchenwechsel zwingen könnten. Dennoch tobt eine Schlacht um Talente. Der Arbeitsmarkt ist zu einem Nachfragemarkt geworden. In Deutschland werden in den 2020er-Jahren möglicherweise 5 Millionen Mitarbeiter fehlen. Unternehmen suchen händeringend nach neuen Leuten mit geeigneten Qualifikationen. Wie können Sie die Chance erhöhen, dass Bewerber sich für Ihr Unternehmen entscheiden?

Betrachten Sie Arbeitsplätze als Produkte, die Sie auf dem Markt anbieten. Verschaffen Sie Ihren Mitarbeitern...

Über die Autorin

Dorit Kowitz arbeitet als Journalistin und Autorin. Sie schreibt unter anderem für Die Zeit und brand eins.


Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    K. L. vor 3 Monaten
    Das hätte bei mir höchstens 2 * bekommen. Sehr allgemeines bla bla bla