Zusammenfassung von Stark texten, mehr verkaufen

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Stark texten, mehr verkaufen Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

9

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Leicht verständlich, übersichtlich, dynamisch und motivierend - so trägt der Direktmarketing-Experte Stefan Gottschling seine Anleitung zum Werbetexten vor. Das Buch besteht aus etlichen Modulen für die perfekte, handlungsauffordernde Werbetext-Strategie. Ein Fachbuch aus der Praxis für die Praxis. Den Schwerpunkt der zahlreichen Ratschläge bilden konkrete Tipps zum Verfassen von Werbetexten. Aufeinander aufbauende Kapitel vertiefen und differenzieren die goldenen Regeln der Textkunst; Checklisten fassen die wichtigsten Gesichtspunkte noch einmal zusammen. Ein hilfreiches Glossar, das die gängigen Begriffe der Werbebranche ausführlich erläutert, rundet den Band ab. Alles in allem ein sehr brauchbarer Ratgeber für Marketing-Manager, Werbefachleute und alle anderen Verfasser von Werbetexten, meint getAbstract.

Über den Autor

Stefan Gottschling ist studierter Pädagoge, Germanist und Direktmarketing-Fachwirt. Mehrere Jahre arbeitete er eng mit Prof. Siegfried Vögele, der Kapazität im Direktmarketing-Bereich, zusammen. Heute ist er Gesellschafter und Mitinhaber der Textakademie GmbH in Augsburg. Ausserdem berät er Unternehmen und hält Seminare und Vorträge.

 

Zusammenfassung

Grundsätzliches zum erfolgreichen Schreiben

Für viele steht am Anfang des Schreibens die Schreibhemmung. Doch die zu überwinden, ist gar nicht so schwierig: Schreiben Sie einfach los, wobei Sie sich am besten die gesprochene Sprache als Vorbild nehmen. Aus diesem Rohtext wird durch systematisches Redigieren stufenweise die endgültige Fassung erstellt. Orientieren Sie sich dabei an folgenden Gesichtspunkten:

  • Kürzen Sie lange Sätze. Ein Satz sollte maximal 14 Wörter enthalten. Jeder Satz sollte nur eine Idee transportieren.
  • Achten Sie auf kurze Wörter. Optimal sind zweisilbige. Trennen Sie längere zusammengesetzte Wörter durch Bindestriche oder durch einen Genitiv (nicht „Bodenfliesenqualität“, sondern „Qualität der Bodenfliesen“) oder ersetzen Sie sie durch ein Synonym.
  • Schreiben Sie in der Aktiv-Form und so anschaulich wie möglich. Illustrieren Sie den Text mit Adjektiven und bildhaften Subjektiven. Vermeiden Sie möglichst Nominalisierungen mit -ung, -heit und -keit, da sie kaum innere Bilder beim Leser erzeugen.
  • Streichen Sie Hilfsverben (sofern es der Sinn erlaubt) wie „kann“, „darf“, „soll“ und „muss“. ...

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Einfach schreiben im Beruf
8
Native Advertising
6
Storytelling mit Daten
9
Projekt Website Relaunch
8
Content-Marketing: So finden die besten Kunden zu Ihnen
7
Projekt-PR
6

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben