Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Strategic Foresight

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Strategic Foresight

Trend- und Zukunftsforschung in Unternehmen – Instrumente, Prozesse, Fallstudien

Schäffer-Poeschel,

15 Minuten Lesezeit
10 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

Die moderne Antwort auf Glaskugel und Karten lautet: Strategic Foresight.


Bewertung der Redaktion

5

Qualitäten

  • Umfassend
  • Hintergrund

Rezension

Strategische Trend- und Zukunftsforschung im Unternehmen ist nur dann erfolgreich, wenn sie organisatorisch verankert wird. Um diese Kernaussage herum ist das vorliegende Buch aufgebaut. Das Thema wird mit einer internationalen Umfrage und fünf Fallstudien aus Konzernen wie DaimlerChrysler und BASF äußerst detailreich veranschaulicht. So werden tiefe Einblicke in die Unternehmenspraxis der Zukunftsforschung gewährt. Ob man daraus tatsächlich einen Nutzen ziehen kann, hängt stark von der eigenen Fähigkeit (und dem Willen) ab, staubtrockenes und umständliches Wissenschaftsdeutsch für sich ins Verständliche zu übersetzen. Formulierungen wie „die identifizierte Kontingenz ‚Offenheit des strategischen Planungsprozesses‘ impliziert ...“ machen das Buch zu einem schwer verdaulichen Brocken – was wohl nicht zuletzt daran liegt, dass es auf einer Dissertation beruht. Wegen des umfassenden Ansatzes kann getAbstract es trotzdem allen Führungskräften empfehlen, die die Zukunft ihres Unternehmens konsequent gestalten wollen.

Zusammenfassung

Strategic Foresight als Entscheidungsgrundlage

Mit Strategic Foresight werfen Unternehmen einen Blick auf die Chancen und Risiken, die die Zukunft für sie bereithält. Von Interesse sind Kundenbedürfnisse, Technologien, Gesetze, Lebensgewohnheiten, Märkte usw. Die durch diese Trend- und Zukunftsforschung gewonnenen Erkenntnisse fließen unmittelbar in die strategischen Entscheidungen ein und lösen Veränderungen aus. Erfolgreich sind mit dieser Methode vor allem jene Unternehmen, denen es gelingt, die strategische Zukunftsforschung langfristig organisatorisch zu implementieren und zu institutionalisieren. Drei Ansätze werden unterschieden:

  1. Strategic Foresight kann zur Umfeldanalyse genutzt werden. Es werden Fragen zur Entwicklung des Unternehmensumfeldes beantwortet.
  2. Strategic Foresight lässt sich als Lernprozess implementieren. Dabei werden bestehende Denkmuster in verschiedenen Zukunftsszenarien auf den Prüfstand gestellt, um so Chancen und Risiken zu erkennen.
  3. Beim Ansatz der Visionsbildung werden gemeinsame Zukunftsvorstellungen entwickelt. Die Zukunft gilt hierbei als beeinfluss- und gestaltbar.

Organisatorische...

Über die Autoren

Dr. Adrian W. Müller arbeitet als Dozent für strategische Trend- und Zukunftsforschung im Departement Design der Zürcher Hochschule der Künste. Daneben gründete er das Beratungsunternehmen noocleus in Zürich. Prof. Dr. Günter Müller-Stewens ist am Institut für Betriebswirtschaftslehre der Universität St. Gallen tätig. Er ist Koautor des Buches Strategisches Management.


Kommentar abgeben