Zusammenfassung von Streit online schlichten

Suchen Sie den Artikel?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 5 Minuten.

Streit online schlichten Zusammenfassung

Bewertung der Redaktion

8

Qualitäten

  • Umsetzbar
  • Hintergrund
  • Praktische Beispiele

Rezension

Streitigkeiten und Konflikte, die Mitarbeiter in der Firma ausfechten, nehmen sie selbstverständlich auch mit ins Homeoffice. Dort sind sie zwar schwerer zu erkennen, aber Signale gibt es durchaus. Führungskräfte müssen sie nur empfangen. Die Autoren zeigen, wie man entstehende Konflikte auch bei der Arbeit auf Distanz bemerken kann, wie man mit ihnen umgehen sollte und wie sie sich vielleicht sogar vermeiden lassen.

Über die Autoren

Andreas Dolle und Ulrike Dolle führen das ADM-Institut, ein Beratungs- und Bildungsunternehmen. Zu ihren Schwerpunkten gehört das Veränderungsmanagement.

Zusammenfassung

Konflikte gibt es im Homeoffice ebenso wie in der Firma.

Missverständnisse und Konflikte sind normal. Im Arbeitsalltag offenbaren sich Missverständnisse oft schon bei Gesprächen im Flur oder an der Kaffeemaschine und lassen sich leicht ausräumen. Bei der Arbeit im Homeoffice entfallen solche informellen Begegnungen und Gespräche. So bleiben einfache Missverständnisse länger unentdeckt, können vor sich hin gären, zu Konflikten heranreifen und toxisch werden.

Führungskräfte müssen solche Reibereien also frühzeitig erkennen, auch wenn mit ihren Mitarbeitern nur virtuell mit ihnen in Verbindung stehen. Welche Methoden stehen ihnen dabei zur Verfügung?

Führungskräfte sollten sorgfältig auf Warnsignale achten.

Indirekte Hinweise...


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Crashkurs in Empathie
8
Die Wohnzimmer-AG
8
The Future is Hybrid
9
Homeoffice-Regelungen
8
Agil trotz Hierarchie
8
Zwischen Home und Office
8

Verwandte Kanäle