Zusammenfassung von Teamentwicklung mit Diversity Management

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Teamentwicklung mit Diversity Management Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

6

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Multikulturelle Belegschaften gehören längst zum unternehmerischen Alltag. Wie man als Manager eine bunte Truppe führt und wie man aus der Verschiedenheit der Angestellten Kapital schlägt, fassen die beiden Berater Erika Lüthi und Hans Oberpriller unter dem Stichwort „Diversity-Management“ zusammen. Nun herrscht nicht gerade ein Mangel an Büchern zu dem Thema. Was diesen Ratgeber von ähnlichen Titeln unterscheidet, sind die zahlreichen praktischen Übungen. Interessierte Leser finden nicht nur eine umfangreiche Sammlung von Methoden, sondern auch konkrete Workshopkonzepte, mit denen sie Diversity-Management in ihrem Betrieb umsetzen können. Manche davon scheinen durchaus hilfreich, andere eher unfreiwillig komisch, etwa wenn sich die Mitarbeiter zwecks Befindlichkeitsanalyse „als Obst vorstellen“ müssen. Trotz einiger Redundanzen und Banalitäten: getAbstract empfiehlt das Buch Managern, Personalexperten und Trainern, die dank Diversity von einem globalisierten Arbeitsmarkt profitieren wollen.

Über die Autoren

Erika Lüthi führt als Trainerin und Organisationsentwicklerin die Firma i-conet im schweizerischen Worb. Hans Oberpriller ist Geschäftsführer des Kölner Beratungsunternehmens synetz.

 

Zusammenfassung

Wirtschaftsfaktor Vielfalt

Die Weltwirtschaft ist immer enger vernetzt, und damit verändert sich notwendigerweise auch das klassische Bild des Unternehmens. Reale und imaginäre Grenzen fallen; die Führungsgremien und Belegschaften werden zunehmend internationaler und weiblicher. Waren noch vor einem halben Jahrhundert ausländische Arbeitnehmer oder weibliche Führungskräfte in deutschen Firmen eine Ausnahme, so prägen sie heute das Gesicht vieler Betriebe.

Dieser tief greifende Wandel in Sachen Mitarbeitervielfalt stellt ganz neue Herausforderungen an das Management. Um multikulturelle Belegschaften künftig auf ein gemeinsames Ziel einzuschwören und ihr vielfältiges Wissen zu nutzen, ist ein Umdenken in der Führung erforderlich. Die Unterschiede und Ähnlichkeiten zwischen Individuen, Gruppen oder Standorten müssen in allen Prozessen mit einbezogen werden. Eine solche, als Diversity-Management bezeichnete Führung berücksichtigt nicht nur körperliche, geschlechtliche oder demografische Merkmale, sie geht auch auf kulturelle, religiöse, sprachliche oder fachliche Unterschiede ein. Ziel ist einerseits, dass die Abläufe im Unternehmen trotz kultureller Unterschiede effizient...


Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Strategie und Diversität
6

Ähnliche Zusammenfassungen

Powerteams ohne Grenzen
8
Zündstoff für Andersdenker
7
Frauen ins Management
7
Die Quotenfalle
7
ManagemANT
7
Führung und Zusammenarbeit in verteilten Teams
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben