Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Unternehmenskennzahlen

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Unternehmenskennzahlen

Wiley-VCH,

15 Minuten Lesezeit
10 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

Unternehmenskennzahlen sind wichtig. Aber nicht jeder weiß, was sie eigentlich aussagen sollen. Deshalb hier der Klartext.


Bewertung der Redaktion

8

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Kennzahlen eröffnen einen Blick in die Eingeweide eines Unternehmens. Sie geben Auskunft über den Börsenwert, die Kapitalausstattung, den Geldfluss usw. und erleichtern die Diagnose, wie gesund (oder krank) das Unternehmen wirklich ist. Bücher über Kennzahlen kommen meist mit kryptischen Formeln und komplizierten Beispielen daher, sodass viele Nichtfinanzfachleute sie abgeschreckt beiseitelegen. Nicht so das Buch von Peter Temple: Es beschränkt sich auf wenige, sehr wichtige Kennzahlen aus fünf Bereichen, erklärt sie kurz und prägnant, präsentiert die jeweilige Formel und rechnet sie anhand eines idealisierten und eines realistischen Beispiels vor, Letzteres meist anhand von Zahlen aus realen Unternehmen. Eine kurze Interpretation rundet die Bewertung der jeweiligen Kennzahl ab; leider bleiben diese Abschnitte manchmal zu sehr an der Oberfläche. Wer lernen will, warum „gute“ Kennzahlen „gut“ sind, benötigt wahrscheinlich noch zwei, drei weitere Bücher oder viel Erfahrung. Aber für den ersten Kontakt oder das schnelle Nachschlagen empfiehlt getAbstract dieses perfekt gestaltete Kennzahlenbuch, das schnell auf den Punkt kommt.

Zusammenfassung

Marktbasierte Unternehmenskennzahlen

Wer Aktien nur deshalb kauft, weil sie gerade billig sind, kann sich ins eigene Fleisch schneiden – wenn nämlich für die vermeintlichen Schnäppchen der Ausspruch „Geschenkt ist noch zu teuer“ gilt. Umgekehrt können teure Aktien dennoch eine gute Wahl sein, weil das Unternehmen, das dahintersteckt, noch viel wertvoller ist. Der Wert eines Unternehmens ist also nicht identisch mit dem Aktienkurs. Marktbasierte Kennzahlen schlagen eine Brücke zwischen dem Preis und dem Wert einer Aktie oder eines Unternehmens.

Die Marktkapitalisierung gibt den Börsenwert eines Unternehmens an.

Anzahl der Aktien im Umlauf x Aktienkurs = Marktkapitalisierung Beispiel: 50 Mio. Stück x 2,50 € = 125 Mio. €

Die Anzahl der Aktien können Sie im Geschäftsbericht eines Unternehmens lesen, meist unter dem Stichwort „eingefordertes Kapital“. Den Aktienkurs finden Sie in Tageszeitungen oder auf Finanzwebsites. Wichtig: Zählen Sie keine Optionen, Optionsscheine oder Derivate hinzu. Aktien, die erst in der Zukunft aufgrund von Optionen neu emittiert werden, gehören streng genommen nicht zu den Berechnungswerten. Die Marktkapitalisierung ist eine grundlegende...

Über den Autor

Peter Temple war lange als Finanzanalyst tätig. Heute arbeitet er als Finanzjournalist und Buchautor.


Kommentar abgeben