Zusammenfassung von Die Gefühlsdemokratie

Amerika und sein romantisches Selbstbild

Hill and Wang, Mehr

Buch kaufen

Die Gefühlsdemokratie Buchzusammenfassung
Wenn Sie die Psyche der „Amerikaner“ verstehen wollen, setzen Sie am besten bei ihrem sentimentalen Wesen an.

Bewertung

5 Gesamtbewertung

2 Umsetzbarkeit

9 Innovationsgrad

4 Stil

Rezension

Andrew Bursteins Buch zeigt einen bisher unbeachteten, aber dennoch wichtigen Aspekt der amerikanischen Kulturgeschichte auf. Indem er sich mit dem "gefühlvollen Menschen" und der Kultur der Sensibilität auseinander setzt, liefert er einen wichtigen Hintergrund zum Verständnis der Zeit der amerikanischen Revolution. Da Dokumente wie die Unabhängigkeitserklärung und die Verfassung der Vereinigten Staaten oft aus dem Zusammenhang gerissen werden (wenn sie überhaupt gelesen werden), zeigt Burstein auf, was sie für die damals lebenden Menschen bedeuteten. Burstein ist fast zu gründlich, wenn es um Beispiele aus der Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts geht, was zur Folge hat, dass das Buch manchmal ein wenig langatmig wird. Aber er ist auch bemüht zu zeigen, wie sich diese Ideen im amerikanischen Selbstbild fortsetzen. Seine Analyse unserer Zeit ist allerdings ebenso dürftig wie sein Versuch, die Drehbuchgepflogenheiten Hollywoods unter dem Gesichtspunkt der Gefühlsdemokratie zu erklären. getAbstract.com empfiehlt dieses Buch trotzdem allen, die sich für die ersten Jahre der amerikanischen Geschichte interessieren.

Das lernen Sie

  • wie Gefühl und Sensibilität die US-amerikanische Geschichte seit den Anfängen geprägt haben
  • wie die daraus resultierende Gefühlsdemokratie beschaffen ist
  • wie dieser nationale Charakter bei amerikanischen Unternehmen zu einer Kombination aus Mitgefühl und Macht geführt hat
 

Zusammenfassung

Gefühl und Mitgefühl: der Anfang
Obwohl heute fast vergessen, bietet der 1770 erschienene Roman "The Man of Feeling" doch einen gewissen Einblick in die Entwicklung des amerikanischen Selbstbildes. Das Buch zeigt, dass eine aufgeklärte Gesellschaft Leidenschaft und mitfühlende Phantasie...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Andrew Burstein graduierte am Columbia College und erwarb an der Universität von Michigan einen M.A. in Asiatischen Studien. 1994 dissertierte er an der University of Virginia. Er unterrichtet an mehreren US-Colleges Geschichte und ist Autor des Buches The Inner Jefferson.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien