Zusammenfassung von Die Methusalem-Lüge

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Die Methusalem-Lüge Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abo-Modelle vergleichen

Bewertung

8 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

8 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Ein düsteres Szenario macht die Runde: Deutschlands Wirtschaft geht den Bach herunter, das Land fällt im internationalen Vergleich immer weiter zurück. Schuld an der prophezeiten Misere ist, so meinen viele zu wissen, der demografische Wandel, die Überalterung der Gesellschaft. Sie kann man in einem wahren Rundumschlag wunderbar für beinahe alles verantwortlich machen: für die ungesicherten Renten, den vorausgesagten Mangel an Arbeitskräften ab 2015 und die leeren Sozialkassen. Dass es aber auch durchaus gute Gründe dafür geben kann, die Lage völlig anders einzuschätzen, zeigt dieses Buch. Der Demograf und Politikberater Ernst Kistler liefert einen ein Blick hinter die Kulissen der politischen Diskussion, mit dem er dem Leser die Augen öffnet für den Missbrauch, der vielfach mit dem Begriff "demografischer Wandel" getrieben wird. Oft genug stecken nämlich ganz eigene Interessen von Politik und Wirtschaft dahinter, wenn wir mit düsteren Aussichten auf einen Greisenstaat erschreckt werden. getAbstract empfiehlt dieses hervorragend geschriebene Buch allen, die in einer der wichtigsten Debatten unserer Zeit fundiert mitreden wollen.

Das lernen Sie

  • welche Folgen der demografische Wandel haben wird,
  • warum die Rente mit 67 ein Irrweg ist und
  • was Staat und Wirtschaft stattdessen tun sollten, um für den Wandel gerüstet zu sein.
 

Über den Autor

Prof. Ernst Kistler ist ein gefragter Experte, wenn es um demografischen Wandel, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik sowie Sozialberichterstattung geht. Er ist Direktor am Internationalen Institut für Empirische Sozialökonomie INIFES. Auf sein Wissen und seine Erfahrung greifen auch Politiker auf Landes- und Bundesebene zurück.

 

Zusammenfassung

Der demografische Wandel
Laut einer Forsa-Umfrage von 2003 haben 52 % der Bundesbürger keine Ahnung, was der Begriff "demografischer Wandel" bedeutet. Dabei prägt die Alterspyramide, die 1910 noch einem ordentlich gewachsenen Tannenbaum glich, schon seit Jahren die politische...

Lesen Sie die Kernaussagen dieses Buches in 10 Minuten.

Für Sie

Finden Sie Ihr optimales Abo-Modell.

Für Ihr Unternehmen

Wir helfen Ihnen, eine lebendige Lernkultur aufzubauen.

 oder loggen Sie sich ein.

Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien