Zusammenfassung von Die Welt im Jahr 2050

Die Zukunft unserer Zivilisation

DVA, Mehr

Buch kaufen

Die Welt im Jahr 2050 Buchzusammenfassung
Klimawandel, Bevölkerungsexplosion und andere globale Entwicklungen werden unweigerlich kommen – es kommt darauf an, was wir daraus machen.

Bewertung

9 Gesamtbewertung

8 Wichtigkeit

9 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Anders als etliche Regalmeter von Nachhaltigkeitsliteratur fokussiert dieses Werk nicht darauf, den Wandel zu beklagen: Es weist nüchtern auf die großen unumkehrbaren Trends unserer Zeit hin und zieht die Konsequenzen. Geografieprofessor Smith mahnt weder zur Umkehr noch resigniert er; vielmehr stellt sein Buch den dringend notwendigen Schwenk zur Realpolitik dar: Anstatt immer nur über Klimawandel und andere Probleme zu lamentieren und warnend den Zeigefinger zu erheben, wendet er sich dem Ausweg zu – mit dem Problem leben zu lernen. Der Leser darf jedoch keine ausgefeilten Strategien oder konkreten Handlungsanweisungen erwarten. Der wissenschaftliche Rundumschlag, der Smith im Plauderton gelingt, hilft auch Laien, sich leicht auf den neuesten Stand zu bringen, was gegenwärtige und zukünftige Technologien betrifft. getAbstract empfiehlt das Buch allen, die wissen wollen, wie sich unser aller Leben in Zukunft verändern wird.

Das lernen Sie

  • welche Trends die Lebensbedingungen auf unserem Planeten in den nächsten Jahrzehnten dramatisch verändern werden
  • warum Wasser die wichtigste Ressource sein wird
  • welche Vorteile der Wandel den nördlichen Regionen der Erde bringt
 

Zusammenfassung

Globale Megatrends
Die Erde steht vor der größten Veränderung seit Jahrtausenden. Die Ursache dafür ist der Mensch. Begonnen hat der Wandlungsprozess bereits vor langer Zeit, daher ist eine schnelle Rückkehr zu den Ursprüngen unmöglich. Vielmehr kommt es darauf an, die voraussichtlich ...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Laurence C. Smith ist Professor für Geografie und Earth and Space Sciences an der University of California in Los Angeles. Der mehrfach ausgezeichnete Wissenschaftler beriet die US-Regierung zum Thema Klima und wirkte am 4. UNO-Weltklimabericht 2007 mit.


Kommentar abgeben

  • Avatar
  • Avatar
    Guest vor 5 Jahren
    Ich denke viele Regierungen sind momentan zu sehr mit sich selbst beschäftigt, und schenken diesen äusserst kritischen Themen zu wenig Beachtung.

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien