Zusammenfassung von Food Crash

Wir werden uns ökologisch ernähren oder gar nicht mehr

Pattloch, Mehr

Buch kaufen

Food Crash Buchzusammenfassung
Weiterfuttern wie bisher? Das geht nicht mehr: Unsere Ernährung zerstört die Welt.

Bewertung

9 Gesamtbewertung

10 Wichtigkeit

7 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Wenn Nahrungsmittel in den Treibstofftanks der Autos verschwinden und Menschen wegen des Appetits der Masttiere hungern müssen, dann stimmt etwas ganz gewaltig nicht. Der Agrarökonom Felix zu Löwenstein warnt eindringlich: Die Versorgung der Welt mit Lebensmitteln ist in Gefahr, das System wird kollabieren! Er widerlegt in Food Crash die Ansage der Chemiekonzerne, wonach man einfach nur mehr düngen und genmanipuliertes Saatgut nutzen müsse, um weltweit die Unterernährten mit Essen versorgen zu können. Die Probleme liegen nämlich nicht in der Produktivität der Bauern, sondern ganz woanders. Löwenstein listet sie in diesem spannend zu lesenden, sehr gut recherchierten Bericht auf. Geschichten aus der ganzen Welt – und von seinem eigenen Biolandgut – unterlegt er mit einprägsamen Zahlen, seine Forderungen mit prüfbaren Fakten. getAbstract empfiehlt das Buch allen Landwirten und Politikern sowie allen, die sich mit dem Skandal von 1 Milliarde hungernder Menschen einfach nicht abfinden wollen.

Das lernen Sie

  • warum heute immer noch 1 Milliarde Menschen hungern
  • wie die ökologische Landwirtschaft den Zusammenbruch des globalen Ernährungssystems verhindern kann
  • warum jeder Einzelne seine Ernährung umstellen sollte
 

Zusammenfassung

Kurz vor dem Kollaps
Knapp 1 Milliarde Menschen hungern, während der Rest der Welt immer dicker wird. Wenn sich die Ernährungsgewohnheiten und die Politik nicht ändern, wird es zu einem Kollaps des weltweiten Ernährungssystems kommen, weil die Weltbevölkerung wächst und weil zugleich immer...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Felix zu Löwenstein ist promovierter Agrarwissenschaftler und Biolandwirt. Er arbeitete früher in der internationalen Entwicklungshilfe und engagiert sich heute in zahlreichen Funktionen für die ökologische Landwirtschaft, z. B. als Vorstand des Bundes Ökologischer Lebensmittelwirtschaft und des Forschungsinstituts für biologischen Landbau.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Enthalten im Wissenspaket

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien