Zusammenfassung von Freizeit

Grundlagen für Planer und Manager

Oldenbourg, Mehr

Buch kaufen

Freizeit Buchzusammenfassung
Die Menschen möchten heute über ihre Freizeit frei verfügen. Aber vergessen Sie nicht: Schon im alten Rom mussten „Brot und Spiele“ geplant und gemanagt werden!

Bewertung

7 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

7 Innovationsgrad

4 Stil

Rezension

Der Freizeitbereich expandiert: Man braucht nicht nur mehr Hotelbetten und mehr Skipisten, gefragt sind v. a. noch mehr Spezialisten, die mit ihrem Know-how die anstehenden Probleme lösen helfen. Dabei ist, wie der Autor beweist, Freizeitplanung und -management keineswegs neu, nur sind die Anforderungen heute erheblich gestiegen. Das vorliegende Handbuch gibt einen umfassenden Einblick in das Planungsgeschehen rund um den Freizeitsektor, wobei es zunächst einmal das Grundwissen der in der Freizeitbranche arbeitenden Menschen durchleuchtet und sich dann mit den Rahmenbedingungen befasst, die Freizeitplaner und -manager heute vorfinden. Sie lernen die Methodik der Freizeitplanung kennen und erfahren, wie Sie entsprechende Angebote gestalten, damit der Verbraucher sich in seiner wertvollen Freizeit auch wohl fühlt. getAbstract.com schlägt diesen Titel in erster Linie als Lehrbuch für Studierende vor. Aber auch Praktiker im Freizeitbereich können sich aus der leider eher trockenen Informationsfülle das für sie Relevante herauspicken.

Das lernen Sie

  • wie die heutige Freizeit-Infrastruktur beschaffen ist
  • welche Schritte Sie für eine professionelle Freizeit-Planung machen müssen
 

Zusammenfassung

Ohne Arbeit keine Freizeit
Damit ist nicht gemeint, dass die Menschen sich ihren Urlaub erst verdienen müssen. Vielmehr müssen Sie arbeiten, damit es für die anderen überhaupt eine Freizeitgestaltung gibt. Ob sie zu einem Konzert gehen oder Sport treiben, immer müssen dort ein paar Leute...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Sigurd Agricola, geboren 1938, arbeitete als Kaufmann, Sozialarbeiter und Freizeitwissenschaftler. Er ist seit 1982 Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Freizeit. Es gibt von ihm zahlreiche Veröffentlichungen u. a. zu den Themen Freizeitpolitik, Stadtentwicklungsplanung, Planungsmethodik.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien