Zusammenfassung von Greenomics

Wie der grüne Lifestyle Märkte und Konsumenten verändert

Redline, Mehr

Buch kaufen

Greenomics Buchzusammenfassung
Ökonomie und Ökologie sind kein Widerspruch mehr, sondern schon bald ein unzertrennliches Paar. Wer jetzt umstellt, kann profitieren.

Bewertung

8 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

9 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Die Zukunft der Wirtschaft ist grün. Und, noch besser: Sie ist schön. Das behaupten drei Autoren, die es eigentlich wissen müssen, denn sie arbeiten am bekannten Zukunftsinstitut von Matthias Horx in Kelkheim. Umweltverträglichkeit und ästhetisches Design sind ihnen zufolge die beiden Produkteigenschaften, die im 21. Jahrhundert Erfolg versprechen. Warum diese Vision schon sehr bald Realität werden soll, erklären die Trendforscher, wie man es von ihnen erwartet: mit einer Fülle an neuen, superhip klingenden Marketingbegriffen. Das kann bisweilen nerven, aber trotz des Wortgeklingels entsteht ein recht klares Bild, in welche Richtung sich bestimmte Branchen entwickeln könnten. Bei den gesammelten Geschäftsideen, mehrheitlich im Hochpreis-Segment angesiedelt, hat man tatsächlich das Gefühl, dass sie funktionieren könnten. Oft zwar nur in einem Nischenmarkt, aber auch die sollen ja sehr im Trend liegen. getAbstract empfiehlt das Buch allen Unternehmern und Managern, die ihr Geschäft ökologisch aufbauen oder umgestalten wollen – auch aus ökonomischen Überlegungen.

Das lernen Sie

  • warum die Wirtschaft ökologisch wird
  • wie die Kundengruppe der LOHAS tickt
  • wo die größten Geschäftschancen liegen
 

Zusammenfassung

Von der Randgruppe zum Mainstream
Debatten über eine umweltverträgliche Wirtschaft waren noch vor wenigen Jahren eine Spielwiese für Randgruppen. Ökologisch gesinnte Jugendliche bekundeten mehr oder weniger radikal ihre Abneigung gegen Atomkraft, Autos oder die Lebensmittelindustrie. Heute...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Eike Wenzel, Anja Kirig und Christian Rauch arbeiten für das Zukunftsinstitut in Kelkheim. Diese von Matthias Horx etablierte Einrichtung widmet sich der Trendforschung. Wenzel ist auch Mitautor des Buches Zukunft machen.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien