Zusammenfassung von Zivilisierte Marktwirtschaft

Eine wirtschaftsethische Orientierung

Haupt, Mehr

Buch kaufen

Zivilisierte Marktwirtschaft Buchzusammenfassung
Sozialverträgliche Marktwirtschaft statt ungebremster Gewinnmaximierung.

Bewertung

9 Gesamtbewertung

10 Wichtigkeit

7 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

„Mehr Markt“ ist das wirtschaftsliberale Patentrezept zur Lösung aller ökonomischen und sozialen Probleme. Warum dieser Gedanke, gerade im Zeitalter der Globalisierung, zu kurz greift und die ungebremste Gewinnmaximierung keineswegs dem Wohl aller dient, erklärt Peter Ulrich prägnant und sehr gut verständlich. Offen bleibt allerdings, ob die von ihm geforderte globale Wirtschaftspolitik realisierbar ist – die internationale Uneinigkeit selbst bei elementarsten ökologischen und sozialen Regelungen spricht nicht gerade dafür. Und die Frage, wie sich der verantwortlich handelnde Wirtschaftsbürger verhalten soll, wenn ihn das System geradezu zum unethischen Handeln zwingt, wird zwar beantwortet, jedoch auf eine sehr abstrakte Art und Weise; konkrete Verhaltensregeln oder -empfehlungen gibt es kaum. Wer allerdings eine fundierte und gut verständliche Darstellung der Wirtschaftsethik sucht, ist mit diesem Buch sehr gut bedient. getAbstract empfiehlt es allen, die in Unternehmen und Politik Verantwortung tragen.

Das lernen Sie

  • warum der freie Markt kein Allheilmittel für alle sozialen und wirtschaftlichen Probleme ist
  • warum ein völlig freier Markt einem liberalen Staat widerspricht
  • wie die einseitige Ausrichtung auf die Gewinnmaximierung in den Griff zu bekommen ist
 

Zusammenfassung

Effizienz und Vernunft
Planvoll und effizient zu produzieren, ist das Grundprinzip wirtschaftlichen Handelns und ein klassisches Merkmal, das den Menschen vom Tier unterscheidet. Nicht selten wird Effizienz deshalb als der Inbegriff von Rationalität überhaupt verstanden. Aber diese Vorstellung...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Peter Ulrich hatte von 1987 bis zu seiner Emeritierung 2009 den ersten Lehrstuhl für Wirtschaftsethik an der Universität St. Gallen inne, wo er das Institut für Wirtschaftsethik gründete und leitete.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien