Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Wie Sie ein Versprechen zurücknehmen

Melden Sie sich bei getAbstract an, um die Zusammenfassung zu erhalten.

Wie Sie ein Versprechen zurücknehmen

Harvard Business Manager,

5 Minuten Lesezeit
2 Take-aways
Audio & Text

Was ist drin?

Rückzug mit Anstand.


Bewertung der Redaktion

7

Qualitäten

  • Umsetzbar
  • Praktische Beispiele

Rezension

Fast jeder hat schon einmal eine Zusage getätigt, ohne sich über die Konsequenzen Gedanken gemacht zu haben. Oft stellt sich erst im Nachgang heraus, dass für die neue Aufgabe eigentlich überhaupt keine Zeit vorhanden ist. Eine bereits getätigte Zusage zurückzunehmen ist jedoch alles andere als ein angenehmes Unterfangen. Wie ein taktvoller und professioneller Rückzug dennoch gelingt, zeigt die Autorin in diesem Artikel.

Zusammenfassung

Es ist nicht leicht, getätigte Zusagen zurückzuziehen, doch oft ist dies die gesündere und bessere Option.

Gelegentlich kommt es vor, dass man Zusagen macht, ohne sich über die Konsequenzen im Klaren zu sein. So bemerken Sie beispielsweise erst im Nachgang, dass Sie es zeitlich einfach nicht schaffen, die zugesagte neue Aufgabe zu übernehmen. Viele tun sich allerdings schwer damit, getätigte Zusagen zurückzuziehen – etwa weil sie sich verpflichtet fühlen oder Angst davor haben, als unzuverlässig zu gelten oder andere zu enttäuschen.

Studien belegen, dass das Gehirn soziale Ablehnung und körperlichen Schmerz gleichsetzt. So mancher riskiert deshalb lieber seine Gesundheit, indem er sich ungesunden Stress aufhalst, statt die Zusage professionell und mit Anstand zurückzuziehen. Doch wenn das dazu führt, dass man...

Über die Autorin

Melody Wilding ist als Executive Coach und Autorin tätig.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Verwandte Kanäle