Zusammenfassung von Banken ohne Geheimnisse

Was vom Swiss Banking übrig bleibt

Orell Füssli, Mehr

Buch kaufen

Banken ohne Geheimnisse Buchzusammenfassung
Die Schweiz ohne Bankgeheimnis – eigentlich undenkbar, aber vielleicht bald schon wahr.

Bewertung

8 Gesamtbewertung

7 Wichtigkeit

7 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Philipp Löpfe erzählt aus der Geschichte des Schweizer Bankgeheimnisses – und versucht seinen besorgten Landsleuten die Angst vor dessen Untergang zu nehmen. Nur wer die Geschichte des Finanzplatzes Schweiz kennt, versteht, warum das Bankgeheimnis international im Kreuzfeuer der Kritik steht und national so verbissen verteidigt wird. Werden die riesigen Banken des kleinen Landes auch ohne den langjährigen Vorteil gutes Geld verdienen? Löpfe, renommierter Wirtschaftsjournalist und als solcher ein Kenner der umstrittenen Branche, glaubt daran – wenn es den Banken gelingt, auf die globalen Herausforderungen mit herausragenden Dienstleistungen zu reagieren. Der Hauptverdienst des Buches ist, dass es Zusammenhänge erklärt und Entwicklungen etappenweise nachzeichnet. Löpfe gibt aber auch ein paar brisante Empfehlungen ab. So plädiert er für eine stärkere Staatsverschuldung mittels Anleihen, damit der Staat in Zukunftstechnologien investieren könne. Das wird zu reden geben, glaubt getAbstract und empfiehlt das Buch allen Schweizern und Nicht-Schweizern, die sich für einen der weltweit wichtigsten Finanzplätze interessieren.

Das lernen Sie

  • welche Rolle das Bankgeheimnis in der Schweizer Geschichte gespielt hat
  • warum die Schweiz auch ohne Bankgeheimnis erfolgreich bleiben kann
 

Zusammenfassung

Adieu Bankgeheimnis
Um das in der Schweiz fest verankerte Bankgeheimnis steht es schlecht: Im Ausland will man die indirekte Schweizer Hilfestellung zur Steuerhinterziehung nicht mehr akzeptieren. Dennoch wird das Bankgeheimnis im Inland von vielen so vehement verteidigt, als würde das...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Philipp Löpfe ist Wirtschaftsjournalist und früherer Chefredakteur des SonntagsBlicks und des Tages-Anzeigers. Er ist auch Koautor des Buches Der Irrsinn der Reformen.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Enthalten im Wissenspaket

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien