Zusammenfassung von Das Greenspan-Dossier

Wie die US-Notenbank das Weltwährungssystem gefährdet oder: Inflation um jeden Preis

FinanzBuch, Mehr

Buch kaufen

Das Greenspan-Dossier Buchzusammenfassung
Der US-Notenbanker Alan Greenspan zeichnete mit seiner Geldpolitik verantwortlich für die Spekulationsblasen jüngerer Zeit.

Bewertung

8 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

9 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Roland Leuschel und Claus Vogt legen mit ihrem Buch einen spannenden Notenbankkrimi vor, der in seiner Logik bestechend einfach und überzeugend ist. Die Autoren nehmen sich nicht nur den US-Notenbanker Alan Greenspan zur Brust, sondern rechnen generell mit einer Geldpolitik ab, die nach ihrer Einschätzung zum Scheitern verurteilt ist. Sie untermauern ihre Analyse, die sich bewusst vom Mainstream der Analysten wegbewegt, mit ökonomischen Theorien und Einblicken aus der Fachliteratur. Trotzdem ist das Greenspan-Dossier kein trockenes Theoriewerk, sondern eine spannende, unterhaltsame und eingängige Lektüre. Obendrauf gibt es am Ende noch eine Anleitung für den Investor, wie er sich - so er denn mag - vor dem Platzen der großen Blase schützen kann. Allen Anlegern, die den Empfehlungen der Analysten nicht mehr trauen, empfiehlt getAbstract.com das Buch als Denkanstoß.

Das lernen Sie

  • die Hintergründe und Anzeichen von Spekulationsblasen
  • die Wechselwirkung zwischen Geldpolitik und Wirtschafts-Booms
 

Zusammenfassung

Die Blase ist immer noch da
Bislang gingen alle davon aus, dass mit dem Platzen der Internet-Blase an den Börsenmärkten das Ärgste geschafft sei. Weit gefehlt, denn der wahre Crash steht uns erst noch bevor: Nicht nur, dass die US-Notenbank mit ihrer Politik die Spekulationsblase Anfang...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Claus Vogt und Roland Leuschel sind ausgewiesene Fachleute auf dem Gebiet der Wirtschafts- und Geldpolitik. Beide stammen aus dem Bankenwesen. Claus Vogt arbeitete für zwei internationale Großbanken, bevor er im Jahr 2000 als Leiter der Research-Abteilung zur Berliner Effektenbank ging. Roland Leuschel erstellte seit den 60er Jahren internationale Unternehmensanalysen für zur Unternehmensgruppe Rothschild gehörende Firmen. Heute arbeitet Leuschel unter anderem als Kolumnist für Börse Online und gilt in Branchenkreisen als Crash-Prophet.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien