Zusammenfassung von Die 10 Irrtümer der Globalisierungsgegner

– wie man Ideologie mit Fakten widerlegt

Eichborn, Mehr

Buch kaufen

Die 10 Irrtümer der Globalisierungsgegner Buchzusammenfassung
Sind die Argumente gegen Globalisierung nur Gejammer von langhaarigen Müsliessern? Dieses Buch klärt die Fakten und liefert Gegenargumente.

Bewertung

7 Gesamtbewertung

4 Umsetzbarkeit

9 Innovationsgrad

8 Stil

Rezension

Die beiden letzten Jahrzehnte gehörten der Globalisierung – und ihren Gegnern: Aktivisten blockieren die Treffen der Mächtigen, Kampagnen werden gestartet, Bücher geschrieben. Die Autoren haben sich die zehn wichtigsten Argumente der Globalisierungsgegner zur Brust genommen, um sie zu widerlegen. Das gelingt z. T. sehr flott und gut lesbar. Mitunter mutet die Argumentation der Autoren aber etwas seltsam an, weil sie sich mit ihren Argumenten selbst ein Bein stellen: Da beschreiben sie z. B., wie sich Umweltschützer gegen ein Knebelpatent für eine bestimmte Maissorte eines Chemieriesen einsetzen – und beweisen damit im Grunde nur, dass die Kritiker völlig richtig liegen: Multinationale Konzerne seien eben nur durch eine knallharte Kontrolle auf dem Pfad der Tugend zu halten. Diese „Transparenz aus Zwang“ dann aber als Errungenschaft der Globalisierung zu beschreiben, ist schon ziemlich gewagt. Ganz nach dem Motto: Die Globalisierung löst Probleme, die gar nicht da wären, wenn es sie nicht gäbe. Solche logischen Schwächen sind bedauerlich, weil so die tatsächlichen Errungenschaften des Welthandels blass erscheinen. Wer nach Pro-Globalisierungs-Argumenten sucht, dem legt getAbstract dieses Buch dennoch ans Herz.

Das lernen Sie

  • die Entstehungsgeschichte der Globalisierungskritik
  • die wichtigsten Kritikpunkte
  • einige Gegenargumente
 

Zusammenfassung

Von den Wohltaten der Globalisierung
Globalisierung: Dieses Wort hat in den vergangenen Jahren eine beispiellose Karriere gemacht. Gegner und Befürworter haben ihre Demarkationslinien gezogen und bekämpfen sich seither vor allem damit, dass sie Ängste schüren oder Skandale abwiegeln. So...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Markus Balser und Michael Bauchmüller, beide Jahrgang 1973, absolvierten an der Kölner Journalistenschule eine Ausbildung zum Fachjournalisten für die Ressorts Politik und Wirtschaft und studierten in Köln Volkswirtschaftslehre. Sie arbeiten als Redakteure in der Wirtschaftsredaktion der Süddeutschen Zeitung.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien