Zusammenfassung von World Wide War

Angriff aus dem Internet

Hoffmann und Campe, Mehr

Buch kaufen

World Wide War Buchzusammenfassung
Hacker sind die neuen Krieger. Ihre Waffen sind Bits und Bytes.

Bewertung

8 Gesamtbewertung

8 Wichtigkeit

8 Innovationsgrad

9 Stil

Rezension

Was im Film War Games noch unter Science-Fiction lief, ist längst beängstigende Wirklichkeit geworden. Mussten bislang Soldaten oder Terroristen in fremde Länder eindringen, um Katastrophen auszulösen, genügt es heute, vom Schreibtisch aus ein paar schädliche Programmcodes bei Stromversorgern, Chemiefabriken oder Verkehrsunternehmen einzuschleusen. Das reicht, um in null Komma nichts ein ganzes Land aus den Angeln zu heben. Sicherheitsexperte Richard A. Clarke zeichnet, basierend auf seinen Erfahrungen als US-Bundeskoordinator für nationale Sicherheit, gemeinsam mit seinem Autorenkollegen ein düsteres Bild von den Möglichkeiten der Kriegsführung im Internet. Wie weit Staaten wie China, Nordkorea und Russland heute bereits gehen, dürfte die meisten Leser ängstigen. Tröstend ist, dass es offenbar Wege gibt, den Einsatz von Cyberwaffen immerhin zu beschränken. Das exzellent geschriebene und hochspannende Buch wirft die Frage auf, ob eine totale Vernetzung aller Lebensbereiche wirklich sinnvoll ist. getAbstract empfiehlt es allen, die wissen wollen, welche Gefahren im Internet drohen.

Das lernen Sie

  • welche Schwachstellen das Internet hat
  • wie Cyberangriffe funktionieren
  • was eine gute Verteidigung ausmacht
 

Zusammenfassung

Weltweite Angriffe in Lichtgeschwindigkeit
Krieg wird heute nicht mehr nur mit Bomben, Rakten und anderen Waffen geführt, sondern auch mit Software im Internet und in sonstigen Computernetzwerken. Ein bekanntes Beispiel ist der Virus Stuxnet, der 2010 weltweit industrielle Steuersysteme...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über die Autoren

Richard A. Clarke beriet über drei Jahrzehnte im Weißen Haus, im State Department und im Pentagon vier US-Präsidenten. Unter Bill Clinton fungierte er als Bundeskoordinator für die nationale Sicherheit. Heute lehrt er an der Kennedy School of Government der Harvard University. Dort studierte auch Mitautor Robert K. Knake. Der Experte für Internetkriminalität ist heute Mitarbeiter des Council on Foreign Relations.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien