Zusammenfassung von Pferdeflüstern für Manager

Looking for the book?
We have the summary! Get the key insights in just 10 minutes.

Pferdeflüstern für Manager Buchzusammenfassung
Start getting smarter:
or see our plans

Bewertung

8

Qualitäten

  • Innovativ
  • Umsetzbar

Rezension

Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein: Mitarbeiterführung mit Leichtigkeit und Freude, sozusagen als elegantes Zusammenspiel von Ross und Reiter. Die Bereitschaft, sich aus der Welt der Pferde einiges abzugucken, sollte schon mitbringen, wer zu diesem Buch greift. Der Einblick in die "Denkweise" von Pferden ist nicht nur für passionierte Reiter, sondern auch für Laien überaus spannend und leicht nachvollziehbar. Das Thema Führung wird dadurch sehr plastisch. Anekdoten und persönliche Erlebnisse des Autors aus dem Reiter- wie aus dem Geschäftsführerleben machen die Technik des Pferdeflüsterns anschaulich und zeigen, dass der auf den ersten Blick merkwürdig klingende Ansatz tatsächlich funktionieren kann. Ab der Hälfte des Buches häufen sich leider wortgleiche Wiederholungen und Erkenntnisse, die Episoden wirken wie aus Vorträgen aneinander gereiht. Dem Gesamteindruck schadet das ein wenig, aber getAbstract empfiehlt das Buch trotzdem Führungskräften und Geschäftsführern - für die Reiter unter ihnen geradezu eine Pflichtlektüre, weil sie so zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen können.

Über den Autor

Bernd Osterhammel war Inhaber eines Ingenieurbüros in Nümbrecht. Heute arbeitet er als Trainer und Autor und gibt seine Erkenntnisse der Mitarbeiter- wie Pferdeführung in Seminaren an Führungskräfte weiter.

 

Zusammenfassung

Pferdeflüstern statt managen?

Kann man Mitarbeiter nichtautoritär und mit leichter Hand führen und so eine Firma oder Abteilung in den Idealzustand versetzen? Ja, es geht. Dabei können wir von den Pferden lernen, die uns unser Verhalten sofort und ungeschminkt widerspiegeln und uns erkennen lassen, ob wir Vertrauen und Respekt verdienen, ob sie uns als Führungsperson anerkennen oder nicht. Gelingt dies, kommt das Führen dem "Pferdeflüstern" gleich - Mitarbeiter beinahe spielerisch führen.

Pferd und Mensch

Pferde und Mitarbeiter haben einiges gemeinsam: Beide fühlen sich wohl, wenn sie in Gruppen sind; sie laufen weg bzw. kündigen, wenn sie Dauerstress, Angst oder einer harten Hand ausgesetzt sind; sie reagieren wohlwollend auf Anerkennung und Lob; sie reagieren auf Körpersprache weitaus besser als auf Worte; und sie tun Dinge am liebsten freiwillig, ohne dazu gezwungen zu werden. Pferde sprechen ihre eigene Sprache - Mitarbeiter insofern auch, als sie nie dieselben Gedanken, Ansichten und Perspektiven haben wie ihr Chef. Es gibt allerdings auch Unterschiede: Pferde lügen nicht und reagieren nicht nachtragend. Bei Mitarbeitern kommt beides vor.

Ist-Zustand...


Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

The Four
8
Führungsrollen
7
Durchstarten mit 50 plus
7
Motivierend delegieren, kontrollieren, kritisieren
6
Die Neuerfindung der Diktatur
9
Das Comeback der Konzerne
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben