Zusammenfassung von Das Märchen vom reichen Land

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Das Märchen vom reichen Land Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Kontrovers
  • Analytisch
  • Meinungsstark

Rezension

Wenn man Daniel Stelter Glauben schenken kann, ist Deutschland keineswegs reich, sondern in Gegenteil eines der ärmeren Länder Europas. Die Politik hat versagt und kaschiert dies mit dem „Märchen vom reichen Land“. Doch die Realität wird Deutschland einholen und das Erwachen wird bitter und teuer, warnt Stelter. Für manche Leser wird es gelegentlich schwierig sein, der Argumentation zu folgen, weil die Salven ökonomischer Argumente einfach zu schnell und ohne weitere Erklärungen abgefeuert werden. Generell aber dürfte diese Lektüre allen Bürgern Deutschlands erhebliches Unbehagen bereiten.

Über den Autor

Daniel Stelter ist Ökonom und hat jahrelang für die Strategieberatung Boston Consulting Group gearbeitet. Aktuell berät er Unternehmen hinsichtlich der Herausforderungen der Finanzkrise.

 

Zusammenfassung

Deutschlands Wohlstand ist nur eine Illusion.

Die Deutschen überschätzen den Wert ihrer Einkommen und Vermögen sowie die Sicherheit ihrer Renten. Tatsächlich ist ihr Wohlstand geringer, als sie denken, wie der Vergleich mit anderen europäischen Ländern zeigt. Das hat zwar einerseits historische Ursachen, wie etwa die Kosten zweier Weltkriege und die der Wiedervereinigung. Aber andererseits verloren deutsche Finanzinstitute in der Finanzkrise 400 Milliarden Euro und die Krise der Eurozone dürfte das Land mehr als 1 Billion Euro kosten. Die Politik stellt viele Weichen falsch und leitet Ersparnisse zudem in ungeeignete Anlageformen. Sie versagt auch bei den Aufgaben, in Infrastruktur und Bildung zu investieren und eine bedarfsgerechte Einwanderungspolitik zu gestalten. Während der Wohlstand also von allen Seiten in Gefahr gerät, erzählt die Politik das „Märchen vom reichen Land“ weiter. Diese Illusion gilt es zu entlarven. 

Trotz hoher Einkommen ist Deutschland vergleichsweise arm.

Die Deutschen verdienen zwar nicht schlecht, sind aber deswegen noch lange nicht reich. Der Unterschied besteht darin, dass ...


Mehr zum Thema

Vom gleichen Autor

Eiszeit in der Weltwirtschaft
7
Die Schulden im 21. Jahrhundert
9
Die Billionen-Schuldenbombe
8
Nach der Krise ist vor dem Aufschwung
8

Ähnliche Zusammenfassungen

Die ganze Geschichte
8
Der Odysseus-Komplex
7
Crashed
9
Das Kapital im 21. Jahrhundert
9
Die Scheinkrise
9
Cool bleiben und Dividenden kassieren
7

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben