Zusammenfassung von Der effektive Strategieprozess

Suchen Sie das Buch?
Wir haben die Zusammenfassung! Erfassen Sie die Kernaussagen in nur 10 Minuten.

Der effektive Strategieprozess Buchzusammenfassung
Lernen Sie los:
oder Abos vergleichen

Bewertung

8

Qualitäten

  • Umsetzbar

Rezension

Bei der Strategie, so Kaplan und Norton, bleiben viele Unternehmen auf halber Strecke stehen. Weil sie Initiativen anstoßen, bevor sie wissen, wohin sie strategisch wollen. Weil sie keine Anreize dafür schaffen, dass die Strategie tatsächlich umgesetzt wird. Weil ihnen die Kriterien für Zielvorgabe und Erfolgsmessung fehlen. Weil sie Geld und Zeit für die Strategie dem operativen Geschäft abknapsen. Oder weil ihnen eine große Zahl wenig durchdachter Aktionen aus dem Ruder läuft. Es geht auch anders, meinen die Autoren – aber nur, wenn die Unternehmen ihre Strategie selbst als ernst zu nehmenden Prozess begreifen und organisieren. Wie das geht, wird in diesem Buch aufs Fundierteste erklärt. getAbstract findet es inspirierend und nützlich für Führungskräfte aller Hierarchieebenen. Besonders den Anwendern der Balanced Scorecard – aber nicht nur diesen – wird es zu mehr Erfolg verhelfen.

Über die Autoren

Robert S. Kaplan und David P. Norton haben gemeinsam die Balanced Scorecard erfunden und kontinuierlich weiterentwickelt. Außerdem haben sie zusammen bereits mehrere Bücher verfasst: Balanced Scorecard, Strategy Maps, Die strategiefokussierte Organisation und Alignment.

 

Zusammenfassung

Auch der Strategieprozess muss optimiert werden

Führen Ihre Strategien häufig nicht zum erhofften Erfolg? Mit diesem Problem stehen Sie nicht allein da. Knapp die Hälfte der im Jahr 2006 im Rahmen einer Studie befragten Manager erklärten, sie hätten kein System, nach dem sie ihre Strategie umsetzten. 73 % von ihnen hielten ihre strategische Leistung denn auch nur für maximal durchschnittlich. Immerhin hat sich im Vergleich zu einer Vorläuferstudie zehn Jahre zuvor etwas verbessert: 54 % der Befragten folgten 2006 bei der Umsetzung ihrer Strategie nun wenigstens einem Prozess. Und von diesen wiederum gaben 70 % an, ihre Leistung liege über der ähnlicher Unternehmen. Im Klartext heißt das: Die Mehrheit derjenigen, die bei der Strategieumsetzung einem Prozess folgen, sieht sich als Gewinner; wohingegen die Mehrheit derjenigen, die das nicht tun, sich als Verlierer sieht. Offenbar lohnt es sich also, bei der Umsetzung der Strategie nach festen Regeln vorzugehen. Schon der Entwicklung Ihrer Strategie sollten Sie den Raum geben, der ihr gebührt – in der Firmenstruktur ebenso wie in der Finanzplanung und in den Prozessen.

Erste Phase: Die Strategie entwickeln


Mehr zum Thema

Von den gleichen Autoren

Auf einer Wellenlänge
6
Allianzen führen mit der Balanced Scorecard
5
Alignment
7
Strategy Maps
9
Die strategiefokussierte Organisation
9
Balanced Scorecard
9

Ähnliche Zusammenfassungen

Strategische Personalarbeit
8
Das Survival-Handbuch digitale Transformation
8
Workbook Vertriebsstrategie
7
Blue Ocean Shift
8
Strategieentwicklung für Unternehmensfunktionen
8
Das Design Thinking Playbook
8

Verwandte Kanäle

Kommentar abgeben