Zusammenfassung von Das Ende der Gleichheit

oder Warum der Kapitalismus mehr Wettbewerb braucht

S. Fischer, Mehr

Buch kaufen

Das Ende der Gleichheit Buchzusammenfassung
Der freie Wettbewerb wird es schon richten, er entscheidet, wer viel und wer wenig verdient. Der Staat soll sich zurücknehmen und sich auf die Sicherung einiger weniger Rahmenbedingungen beschränken. Oder?

Bewertung

9 Gesamtbewertung

6 Umsetzbarkeit

8 Innovationsgrad

10 Stil

Rezension

Rainer Hank liefert Ihnen eine Fülle von Informationen und intelligenten Argumenten zum Thema Globalisierung und freie Marktwirtschaft. Dabei bezieht er unmissverständlich Stellung für eine Intensivierung des internationalen Wettbewerbs. Seine Analyse der gegenwärtigen wirtschaftspolitischen Bedingungen ist nicht neu, ebensowenig seine Forderung nach grösserer Freiheit der Wirtschaft und weniger Dirigismus. Der Wert seines Buches liegt jedoch in den mutigen Ideen zur Liberalisierung von Gesellschaft und Staat. Er schlachtet heilige Kühe und zeichnet das Bild einer Gesellschaft, die sich von der unsrigen radikal unterscheidet. getAbstract.com empfiehlt dieses Buch allen, die sich in die gegenwärtige politische Debatte um die viel geschmähte Globalisierung einmischen wollen - mit klarer Parteinahme.

Das lernen Sie

  • welche Auswirkungen der steigende globale Wettbewerb auf die Einkommen in Europa haben wird
  • warum die wachsende gesellschaftliche Ungleichheit nicht von Dauer sein muss
  • nach welchen Prinzipien die kurzfristigen Verlierer des Systemwandels entschädigt werden sollten
  • welche staatlichen Reformen für die Wettbewerbsfähigkeit wichtig sind
 

Zusammenfassung

Revolutionäre Entwicklungen verändern die Welt
Der wirtschaftliche Wettbewerb wird beschleunigt durch die rapide wachsende Effizienz der Transport- und Kommunikationsmittel. Zugleich häufen sich grenzüberschreitende Fusionen neben der Neugründung innovativer Nischenanbieter. Die knappe...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Buches in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Rainer Hank, geboren 1953, studierte Literaturwissenschaft, Philosophie und Katholische Theologie in Tübingen und Fribourg (Schweiz). Von 1989 bis 1999 war er Wirtschaftsredakteur bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Seit Ende 1999 leitet er das Wirtschaftsressort des Berliner Tagesspiegels.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien