Zusammenfassung von Der Überläufer

Brand eins,

Zum Artikel

Der Überläufer Zusammenfassung
Ein Porträt von Chinas Vorzeigeökonom.

Bewertung

7 Gesamtbewertung

7 Wichtigkeit

6 Innovationsgrad

8 Stil

Rezension

Lange galt die Weltbank als einflussreicher Vertreter des Wirtschaftsliberalismus. Die Berufung des chinesischen Ökonomen Justin Yifu Lin zum Chefvolkswirt der Institution markierte eine Art Kurskorrektur. Denn Lins Lehren sind von Chinas Modell des Staatskapitalismus beeinflusst – und sie hatten ihrerseits wiederum einen Einfluss auf die chinesische Wirtschaftspolitik. Justin Lin ist von der Effizienz der Märkte überzeugt, gleichzeitig aber auch vom Nutzen staatlicher Eingriffe. Damit ist er eine Art Brückenbauer zwischen Keynesianismus und Liberalismus. Ingo Malcher zeichnet ein Porträt dieser faszinierenden Persönlichkeit. getAbstract empfiehlt diesen Artikel allen, die mehr über Chinas Rolle in der Weltwirtschaft lernen wollen.

Das lernen Sie

  • wie ein chinesischer Ökonom die Weltbank prägt
  • welche die wichtigsten Triebfedern für Chinas Erfolgslauf sind
  • wie sich das in Lins Lehre widerspiegelt
 

Zusammenfassung

Als der chinesische Nationalökonom Justin Yifu Lin 1987 nach mehreren Jahren an der Universität Chicago nach China zurückkehrte, lebten dort 17 % der Bevölkerung unter dem Existenzminimum. China war vom Welthandel isoliert. Heute ist es eine Wirtschaftsmacht und der inzwischen 60-jährige Lin arbeitet...
Lesen Sie die Hauptaussagen dieses Artikels in weniger als 10 Minuten. Erfahren Sie mehr über unsere Produkte. oder loggen Sie sich ein.

Über den Autor

Ingo Malcher ist promovierter Politikwissenschaftler und war jahrelang für verschiedene Zeitungen als Korrespondent tätig.


Kommentar abgeben

Mehr zum Thema

Ähnliche Zusammenfassungen

Mehr in den Kategorien